Der Mensch kann nicht anders

-
+
-

Zum Kommentar „Etwas Grund zum Optimismus“ von Marcus Mäckler (Politikteil):

Vor 28 Jahren habe ich nach dem Waldsterben Vorträge gehalten – vor der Umweltzerstörung durch Autos und anderem gewarnt. Mit einem selbst gebauten Demonstrationskasten war ich bei Vereinen und auch in Schulen. Per LEDs hatten wir Bund Naturschutzler die Emissionen dargestellt. Unter der Erde: Kohle, Öl. Auf einer Straße fuhren Matchbox-Autos, Industrie war dargestellt, Abgase, Stichoxide, Kohlendioxid, alles war bekannt – auch die Erderwärmung. Ich war beim Bund Naturschutz im Landkreis Mühldorf, aber bald war es hoffnungslos zu der Zeit! Höher schneller weiter war angesagt. Vor 16 Jahren gab es den tollen Film von Al Gore. Wenig ist passiert. Das Grundwasser sinkt bei uns.

Heute bin ich 74 und fürchte der Mensch kann nicht anders. Die Braunkohlekraftwerke laufen noch 20 Jahre und jedes Schlupfloch wird gesucht, um noch schnell Kohlendioxid rauszupusten. Auch privat wird noch ein 300-PS-Auto von manchem gekauft. Ja. Kraft hama scho. Ansonsten finde ich den Kommentar gut.

Michael Gebauer

Heldenstein

Kommentare