Dann lieber gar keine Gottesdienste

Zum Bericht „Gottesdienst mit Auflagen: Kein Gesang, Hostie mit der Zange“ auf der Weltspiegel-Seite:

Im evangelischen Gottesdienst nicht singen? Was soll das? Die Psalmen, ein wichtiger Bestandteil des Gotteslobs, sollen gesungen werden – so steht es in der Bibel, beispielsweise „Singet Gott, lob singet seinem Namen“ (Psalm 68,5). Eine Gemeinschaft mit Vermummung und ohne Berührung kann meines Erachtens nicht geschehen. Dann sollte es lieber gar keine Gottesdienste geben! Im Fernsehen kann ich Gottes Wort hören und laut mitsingen. Mut zur Lücke!

Ursel Wolfstetter

Rosenheim

Kommentare