Corona-Demo: Querdenker ja, Hetzer nein

Viel Polizei war bei der Querdenker-Demonstration in Rosenheim im Einsatz. Auch das sorgt für Unmut bei unseren Lesern.
+
Viel Polizei war bei der Querdenker-Demonstration in Rosenheim im Einsatz. Auch das sorgt für Unmut bei unseren Lesern.

Zum Bericht „Demo läuft aus dem Ruder“ (Regionalteil):

Ich habe die Demonstration im Video bei Rosenheim24 gesehen: so viel Agressivität, unglaublich. Der selbst ernannte Guru Schiffmann tritt in Rosenheim als Heilsbringer auf und wird bejubelt. Rosenheim bietet ihm eine Bühne und macht sich wieder in ganz Deutschland zum Gespött: Muss das sein?

Jeder hat das Recht auf seine eigenen Anschauungen, aber ohne Maske im Pulk spazieren zu gehen, geht gar nicht. Die Rufe, dass die Polizei Kinder verängstigt, was soll das? Kinder haben auf einer Demo nichts zu suchen, so einfach ist das!

Übrigens habe ich es toll gefunden, wie die beiden Polizisten Herrn Schiffmann Paroli geboten haben. Sie haben super reagiert – und er ist etwas ratlos herumgestanden. Es war so klar: Er wollte Aufmerksamkeit, wollte in Rosenheim spazieren gehen – und dann stellt sich die Polizei ihm, dem Verkünder, in den Weg.

Was bewegt solche Leute? Warum müssen sie in Deutschland herumfahren? Und wer sind die Geldgeber? Schiffmann ist angeblich Arzt, dann soll er Patienten behandeln und bei seinem Beruf bleiben. Da bekommt er aber scheinbar nicht die Aufmerksamkeit, die er braucht. Ich finde es auch schlimm, dass unsere Gastronomie und viele andere Firmen gerade eine schlimme Zeit durchmachen. Aber wenn alle das einsehen, dass es eben nur geht, wenn wir uns an die Regeln halten, muss es doch bald wieder besser werden. Ich vertraue auf unsere Regierung und auf die Vernunft der Bevölkerung. Auch ich möchte gerne wieder Freunde und Familie treffen. Das geht aber nur mit etwas gutem Willen.

Irmgard Wagner

Riedering

Ich bin ganz normal, durchschnittlich: verheiratet, katholisch, zwei Kinder, halte mich an Vorschriften, trage wenn erforderlich eine Maske und halte Abstände ein. Weil mir aber täglich meine Kinder leidtun, die mit Maske in der Schule sitzen müssen, mache ich mir meine eigenen Gedanken. Mir wird klar: Hoppla, das sind Gesetze und Anordnungen. Keine Diskussion, keine Alternative. Zudem Anfeindungen oder Glaubenskrieg rund um Masken und Corona.

Irgendwie komme ich auf die Querdenker; Menschen, die auch „quer“-lesen und selber „denken“. Also Demo in Traunstein: 250 Leute, alle mit Maske und Abstand, bayerische Volksmusik, Reden, die bewegen, Brauchtum mit dem St. Martin. Super! Ich habe mich als Mitglied von „etwas Großem“ gefühlt.

Nächste Demo: Rosenheim mit Bodo Schiffmann, ein „Großer“ in der Szene. Nach nur einer Stunde Warten war er dann auch da. Endlich. Er verliest die behördlichen Anordnungen, sagt dann die Veranstaltung ab und „geht durch Rosenheim spazieren“. „Bitte verlaufen Sie sich nicht“, möchte ich ihm sagen. Jetzt werden wieder Bilder gezeigt werden, die alle Vorurteile bestätigen.

Und wir? Die „Normalen“, die Menschen, die sich engagieren wollen, aber friedlich? Die dafür eintreten, dass wir selbstbestimmt Hygienevorschriften beachten, sodass wir keine Gesetze brauchen, die unsere Demokratie gefährden und Leute dazu verleiten könnte, zu viel Macht zu wollen? Die Bewegung und damit das Ziel braucht keine „Großen in der Szene“, die wie Popstars gefeiert werden und es irgendwann scheitern lassen. Es braucht viele, am besten uns alle, das Mitei nander und die Gemeinschaft, damit auch unsere Kinder noch Demokratie erleben können, wie wir sie bisher erfahren konnten.

Sissi Veit

Bad Endorf

Die meisten der Teilnehmer im Mangfallpark waren ohne Schutzmaske unterwegs und hielten sich auch sonst an keine Vorschriften. Wie kann es sein, dass ein Herr Schiffmann nur zum Provozieren kommt? Hat er als Arzt sonst keine Arbeit? Und warum mit einem Bus aus Linz in Oberösterreich (Hochrisikogebiet)?

Es ist viel zu schade, für solche Veranstaltungen von Unvernünftigen Polizei abstellen zu müssen auf Steuerzahlerkosten. Wer hat die Arbeit mit solchen Personen, wenn sie sich anstecken? Sicher nicht Herr Schiffmann, denn er hetzt nur die Leute auf und tourt quer durch Deutschland. Diese unnötigen Kosten und eine Anzeige bitte an Herrn Schiffmann und seine Kumpanen.

Franz Seidl

Rosenheim

Kommentare