Bezahlbares Wohnen

Zu den Berichten „So viele Studenten wie nie“ und „Technologiepark auf der Überholspur“ (Bayernteil und Wirtschaft in der Region):

Erfreulich zu lesen, dass in den kommenden Jahren Gelder an bayerische Universitäten und Hochschulen fließen, unter anderem für weitere Professorenstellen aber auch für Studienplätze.

Dass zum Beispiel in Rosenheim Wohnraum für die Erweiterung der Technischen Hochschule für die Errichtung hochmoderner Labors und Versuchsanlagen weichen musste, ist nicht so leicht hinzunehmen.

Doch haben sich die Verantwortlichen einmal Gedanken gemacht, wo all die in Bayern Studierenden dann – bezahlbar – wohnen sollen, denen ein tägliches Pendeln zur Universität oder Hochschule nicht möglich ist?

Karin Klar

Kolbermoor

Kommentare