Bahn: Schwarzer Peter wird hin- und her geschoben

Zumindest als Modelleisenbahn ist der ICE im Landkreis Mühldorf schon verfügbar...
+
Zumindest als Modelleisenbahn ist der ICE im Landkreis Mühldorf schon verfügbar...

Zu "Am ICE in Mühldorf" im Lokalteil:

Was ist eigentlich aus den Bemühungen unseres allseits geschätzten CSU-Staatssekretärs Huber und des Bundestagsabgeordneten Mayer geworden bezüglich des Baus einer Flughafenbahn und dem Einsatz von Hybridzügen? Hybridzüge, wie sie in Frankreich und den Beneluxstaaten längst zum Einsatz kommen?

Hubers Engagement war es zunächst zu verdanken, dass das bayerische Verkehrsministerium die Angelegenheit zumindest "prüfen" wollte. Mayer wollte den Fortgang sogar persönlich "kontrollieren". Diese ministerialen Prüfungen im Münchner Verkehrsministerium sollten bis zum Herbst des Jahres 2010 andauern. Nun schreiben wir das Jahr 2011, dem Herbst folgte längst der Winter, in Sachen Hybridzügen und Flughafenbahn hörte man seither nichts mehr. Huber schob den schwarzen Peter vor der letzten CSU-Verkehrskonferenz im Dezember 2010 schon einmal der Bahn zu im Interview mit dem Mühldorfer Anzeiger.

Wären Huber und Mayer ehrlich, müsste sie eingestehen: Gäbe es in Deutschland solche Züge, müsste man für deren Einsatz baulich die nötigen Voraussetzungen schaffen. Dafür fehlt jedoch das Geld. Durch den Einsatz dieser mit Strom und Diesel betriebenen Hybridzüge würden Wünsche laut, überall im schönen Bayernland. Gerade in Regionen, denen seit Jahrzehnten Elektrifizierungen der Bahnstrecken versprochen werden. Das würde Diskussionen um politisch gewollte Bauprojekte auslösen. Projekte, die Gelder blockieren, die in den Regionen fehlen, wo seit jeher viel versprochen und wenig getan wird. Das kann weder Mayers noch Hubers Ziel sein.

Bleibt zu hoffen, dass ihre Vorstöße in anderen Fachgebieten nicht auch im behördlichen Ablagesystem verstauben. Die Nahverkehrsverwaltungsorgane der Bahn könnten längst in Ausschreibungen den Einsatz solcher Zugtypen von den Bahnunternehmen fordern, wenn es die Politik nur wollte.

Michael Wengler

Mühldorf

Kommentare