Ein Lob für das Auswärtige Amt

Zur Rückholaktion des Auswärtigen Amtes (Berichte im Politikteil):

Während der Corona-Krise befand sich fast meine ganze Familie außerhalb Deutschlands. Mein betagter Vater auf den Kanaren, mein Bruder mit Frau in Kuba, meine Nichte in Mexico und mein Partner in Australien. Alle sind vor dem Shutdown wohlbehalten nach Hause gekommen – dank der ungeheuren Logistik und Arbeit unseres Auswärtigen Amtes. Man hat über Konsulate und Reiseveranstalter die Leute gefunden, Fluggesellschaften motiviert, sie nach Hause zu fliegen und das Ganze perfekt organisiert. Bei der allgegenwärtigen Schelte sollte es auch ein Lob für die Arbeit der Politiker im Auswärtigen Amt geben. Persönlich möchte ich das Engagement von Daniela Ludwig und Klaus Stöttner hervorheben. Ohne ihre Hilfe wäre es nicht so gut gegangen.

Claudia Nuber

Bernau

Kommentare