Anmaßungdurch die CSU

Zur Berichterstattung über die CDU-Personalquerelen (Politikteil):

Mir geht es nicht darum, das Für und Wider der Person Markus Söder zu erörtern. Für mich als Demokrat ist es ein Unding, dass eine Regionalpartei wie die CSU, die nur in Bayern zugelassen ist, mit der Bundes-CDU, die in allen 15 Bundesländern antritt, eine Fraktionsgemeinschaft bildet und diese 15 Bundesländer finden sich widerspruchslos mit diesem Ungleichgewicht auch noch ab! Folge: Die CSU nutzt ihren vollkommen unverhältnismäßigen Einfluss im Bundestag und Bundesrat ohne Bedenken aus, spielt beliebig das Zünglein an der Waage, mischt sich in Besetzungslisten höchster Ämter ungeniert ein und verkauft das Ganze noch als bayerische Selbstverständlichkeit. Es wird Zeit, dass Verfassungsrechtler den Fall vor das Bundesverfassungsgericht bringen! Ich bin sicher, die Wähler werden im Falle eines Falles (Wahl), diesem Spuk schnell ein Ende setzen! Es soll ja, rein theoretisch, einen fairen Wettbewerb geben.

Gerda Wojtech

Waldkraiburg

Kommentare