Am besten ein neuer Verkehrsminister

Zur Berichterstattung über den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (Politik/Leserbriefe):

Ich möchte mich dem Leserbrief von Heribert Pscheid anschließen. Auch ich kann nichts Positives über unseren Verkehrsminister schreiben. Den letzten Kalauer lieferte er wohl mit seinem „Zurückrudern“ bei der Reform des neuen Bußgeldkataloges, indem er Rasen schlichtweg verharmlost! Mit dem akademischen Grad eines Doktortitels aus Tschechien ist es auch nichts geworden, den darf er nicht führen. Die Ausfälle der von der CSU gestellten Verkehrsminister haben ja schon Tradition: Ramsauer, inzwischen bestverdienender Hinterbänkler, mit seinen illusorischen Ausbauplänen der A 8. Sein Nachfolger Dobrindt, der sich beim Zugunglück in Bad Aibling per Hubschrauber einfliegen ließ, belangloses vor den TV-Kameras stotterte und damit die Rettungsarbeiten behinderte. Vielleicht findet sich ja mal ein Pro-Scheuer-Leserbriefschreiber, oder besser noch ein neuer Verkehrsminister!

Wolfgang Maier

Bruckmühl

Kommentare