Allergiker keine „Restidioten“

Zum Artikel „Mit Fliegengitter statt Maske“ (Regionalteil):

Was war denn das für ein Lobby-Artikel? Anbiederung an die heimische Tourismus-Branche, vor allem an die Chiemsee-Schifffahrt unter Instrumentalisierung der Corona-Bestimmungen? Sorry, ungenügende Recherche, unausgewogen in der Darlegung. Von mir nur so viel: Geschäftsführer Michael Feßler soll halt von seinem Hausrecht Gebrauch machen, wenn ihm die Leute mit ärztlichem Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht auf seinen Schiffen nicht passen. Aber die Allergiker und Asthmatiker als „fünf Prozent Restidioten“ zu bezeichnen, das geht gar nicht. Paragraf 185f. Strafgesetzbuch möge drohen. Ob Atteste aus dem Internet heruntergeladen werden können, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber darauf kommt es auch gar nicht an. Wichtig sind Stempel und Unterschrift eines Arztes/einer Ärztin. Bestimmt keine Idioten, sondern studierte Leute, die einen Eid abgelegt haben, sich selbst und der Ärztekammer gegenüber verantwortlich sind. Darauf sollten Patienten ebenso vertrauen dürfen, wie „Kapitäne“.

Hans Pingel

Bad Aibling

Kommentare