+++ Eilmeldung +++

Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

Familie bestätigte Nachricht

Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

Schock in der TV-Welt: Komiker und TV-Legende Karl Dall ist gestorben! Vor Kurzem wurde er wegen …
Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

100 Tage Söder-Regierung Mehr Profil für Bayerns Minister

100 Tage Söder-Regierung. Mehr Profil für Bayerns Minister .

CHRISTIAN DEUTSCHLÄNDER

Freudenfeste und Feuerwerke sind nicht zu erwarten, wenn Mitte Februar Bayerns neue Koalition auf ihre ersten 100 Tage zurückblickt. Die Bilanz ist befriedigend, mehr nicht. Der größte Erfolg des Bündnisses war ja Tag 0: Schnell und ohne Schnappatmung hatten CSU und Freie Wähler ihre Koalitionsverhandlungen geführt. Dieser Stil darf bundesweit Schule machen. Auch die vereinbarten Inhalte sind – überwiegend – gut für Bayern.

Im Regierungsalltag ist aber viel Luft nach oben. Ihre Unerfahrenheit hat den Freien Wählern Schrammen in den Debatten um Beauftragte und Flutpolder eingebracht. Aiwanger und seine Truppe haben den Umstieg Opposition/Regierung unterschätzt: fachlich, medial, bis hin zur körperlichen Belastung in Ämtern. Wohl vorsätzlich ignoriert wurde von beiden Partnern die Haushaltslage. Es ist kein Ruhmesblatt der Koalition, sogar bei Rekordsteuereinnahmen den Etat so zu überreizen, dass Milliarden aus der Rücklage geholt werden müssen.

Was ebenfalls besser werden muss: die Außenwirkung vieler Minister. Zu blass wirken Teile des Kabinetts. Früher waren die Minister aus Bayern bundesweite Größen. In allen relevanten Debatten auch auf Feldern der Wirtschafts-, Sozial-, Gesundheits- oder Justizpolitik hatten ihre Wortmeldungen Gewicht – dank klaren eigenen Auftritts und mit der bayerischen Verwaltung im Rücken. Davon ist aktuell (Ausnahme: Innenpolitik) wenig zu erleben, trotz teils wenig prominenter Bundesminister. Beim Ringen um die Grundsteuer griff sogar Partei- und Regierungschef Söder zweimal in Verhandlungen seines Finanzministers ein. Perfektion nach nicht mal 100 Tagen kann keiner verlangen. Aber das Profil sollte in den kommenden Monaten geschärft werden.

Christian.Deutschlaender@ovb.net

Kommentare