Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MEINUNG

Sorge um Taiwan-Eskalation: Das nächste schwere Merkel-Erbe

Mike Schier online rahmen
+
Mike Schier
  • Mike Schier
    VonMike Schier
    schließen

Wie weit soll man gehen, um Freiheit, Menschenrechte und Demokratie von autoritären Regimen einzufordern? Ja, es gibt gute Gründe für Nancy Pelosi, mit einem Taiwan-Besuch ein Zeichen zu setzen. Und doch birgt ihre Reise nach den immer drastischer werdenden chinesischen Warnungen der vergangenen Tage ein inzwischen unkalkulierbares Risiko. 

Wollen die USA wirklich das Risiko eines zweiten Krieges neben der Ukraine eingehen? Xi Jinping hat auch mit seiner radikalen Corona-Politik gezeigt, dass er keineswegs rational vorgeht. Denn rational betrachtet kann der geschwächte Riese eine militärische Auseinandersetzung eigentlich nicht gebrauchen. Doch angesichts wachsenden Unmuts in der Bevölkerung könnte Xi versucht sein, die Reihen mit nationalistischen Wallungen gegen die USA zu schließen.

Selbst wenn es – hoffentlich! – nicht dazu kommt, zeigt uns die unnötige (rhetorische) Eskalation, was für ein „Partner“ China für Deutschland und ganz Europa ist. Die weltweiten wirtschaftlichen Folgen der eigenen Politik waren Peking schon bei Corona egal. Im Ukraine-Konflikt steht es treu an Moskaus Seite. Deutschland sah zu, wie China ein weltweites Netz von Abhängigkeiten schuf, Flughäfen oder Häfen kaufte und die neue Seidenstraße aufbaute. Angela Merkels Idee vom „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Längst ist auch Deutschland abhängig: Halbleiter, Arzneimittel und seltene Rohstoffe. Schuld trägt nicht immer die Politik, sondern oft auch die Wirtschaft, die zu sehr auf den Preis achtete.

Das Umsteuern wird Zeit brauchen. Doch die Zuspitzung um Taiwan zeigt, dass wir diese kaum haben. Das nächste äußerst schwierige Erbe der Ära Merkel für die Ampel. 

Mike.Schier@ovb.net

Kommentare