Schutz vor neuem Virus Waschen statt desinfizieren!

Schutz vor neuem Virus. Waschen statt desinfizieren!

ANDREA EPPNER

Mit jedem Coronafall, der gemeldet wird, wächst bei vielen die Angst – und die wird gerade selbst zum Problem: Aus Sorge haben viele Desinfektionsmittel und Schutzmasken gehamstert. Jetzt werden beide knapp – und fehlen da, wo sie wirklich gebraucht werden! Denn natürlich gibt es Menschen, für die Desinfektionsmittel wichtig und sinnvoll sind: Diese werden nicht nur in Kliniken, Praxen und Heimen gebraucht, sondern teils auch in der häuslichen Betreuung – ob für den Katheterwechsel oder beim Versorgen offener Wunden. Auch Menschen, die gerade eine Chemotherapie durchstehen oder Arzneien nehmen müssen, die ihr Immunsystem schwächen, sind froh über den Extraschutz. Doch: Für sie wird es jetzt zur Herausforderung, sich damit zu versorgen. Zeitgleich setzen jetzt Menschen auf Desinfektion, die sich genauso gut öfter und sorgfältig die Hände waschen könnten. Auch Schutzmasken, die daheim – für alle Fälle – in der Schublade liegen, helfen niemandem. Für Ärzte und Pfleger sind sie unersetzlich.

Prüfen Sie also, ob Sie wirklich Desinfektionsmittel & Co. brauchen. Denn mit Panik wurde noch kein Problem gelöst – mit überlegter Wachsamkeit dafür schon.

Andrea.Eppner@ovb.net

Kommentare