Schulöffnungen Der Start ist verheißungsvoll DIRK WALTER

Schulöffnungen. Der Start ist verheißungsvoll .

DIRK WALTER

Der erste Schritt ist getan – endlich. Auch wenn man die Ängste vieler Eltern und Schüler ernstnehmen muss – der Schulbeginn am Montag war richtig und darf nach dem jetzigen Stand der Dinge als geglückt bezeichnet werden. Es wurde auch langsam Zeit. Eigentlich hätten die Schulen schon direkt nach den Osterferien öffnen können. Die Staatsregierung hat leider etwas Zeit verbummelt. Das wird hoffentlich bei den anstehenden vorsichtigen weiteren Öffnungen nicht noch einmal passieren. Vor allem Kultusminister Michael Piazolo muss mehr Konturen zeigen. Man darf von einem Schulminister schon erwarten, dass er von sich aus Öffnungskonzepte vorschlägt und nicht alles vom Ratschlag der Virologen abhängig macht beziehungsweise sich darauf zurückzieht.

Die Grundschulen und auch die Mittelstufen-Schüler (und deren Eltern!) warten dringend auf ein Signal, wie es weitergeht. Schule noch vor Pfingsten? Oder erst danach? Schichtmodell? Und wie? Piazolo schweigt bisher. Im Zweifelsfall lässt er dem Ministerpräsidenten den Vortritt. Das sollte nicht sein. Immer nur abwarten ist keine Perspektive. Deutlich wird aber auch: Wenn es in den Schulen voller wird, führt an einer Maskenpflicht wohl kein Weg vorbei. So schwer das auch ist.

Dirk.Walter@ovb.net

Kommentare