+++ Eilmeldung +++

Große Trauer um Karl Dall: Der Komiker ist nach einem Schlaganfall verstorben

Familie bestätigte Nachricht

Große Trauer um Karl Dall: Der Komiker ist nach einem Schlaganfall verstorben

Schock in der TV-Welt: Komiker und TV-Legende Karl Dall ist gestorben! Vor Kurzem wurde er wegen …
Große Trauer um Karl Dall: Der Komiker ist nach einem Schlaganfall verstorben

Proteste in Hongkong Panik vor dem Volk BERND KREUELS

Proteste in Hongkong. Panik vor dem Volk .

BERND KREUELS

Die chinesische Zentralregierung reagiert zusehends nervöser auf die zweite Massenerhebung in fünf Jahren im noch halbwegs freien Hongkong. Die Demonstrationen treffen die rote Führung in einer schwierigen Situation, die von gebremstem Wachstum und Unwägbarkeiten wegen des Handelskriegs mit den USA geprägt ist.

Mit dem Ausbau der Seidenstraße und immer größerem globalen Einfluss will das Riesenreich zur Weltmacht aufsteigen. Das ist sein gutes Recht. Aber die – durch Gewaltanwendung bei den Protesten nicht über jeden Zweifel erhabene – Demokratiebewegung legt den Finger in die Wunde einer Ideologie, die die Kommunisten mit Zähnen und Klauen verteidigen. Peking muss fürchten, dass – wie nach dem Fall des Eisernen Vorhangs – die Forderungen nach Rechtsstaatlichkeit und Menschenwürde ins ganze Land herüberschwappen. Denn China ist nominell zwar eine Volksrepublik, de facto aber ein turbokapitalistischer und nationalistischer Überwachungsstaat einer straff durchorganisierten Einparteien-Elite mit einem Führerkult unter Xi Jiniping. Wegen des völlig unkontrollierten Gewaltmonopols von Volksarmee und Polizei muss man sogar von einem Militärregime sprechen.

Es ist längst nicht ausgemacht, ob das Volk mit der großen Kulturgeschichte, aber auch langen Tradition autoritärer Beherrschung von den freiheitlichen Ideen wirklich „infiziert“ würde. Aber nur der Gedanke daran löst im Parteiapparat offensichtlich Panik aus, seine einzigartige Machtposition verlieren zu können.

Bernd.Kreuels@ovb.net

Kommentare