Ostern 2020 Die Freiheit kommt zurück CLAUDIA MÖLLERS

Ostern 2020. Die Freiheit kommt zurück .

CLAUDIA MÖLLERS

In diesem Jahr hätte alles gepasst: Die Osterfeierlichkeiten könnten bei strahlendem Sonnenschein stattfinden. Herrliches Wetter ist zumindest bis Ostersonntag prognostiziert, schon am Palmsonntag und am Karfreitag wären die Prozessionen von schönstem Wetter begünstigt gewesen, hätten die Menschen den Frühling in den Bergen und an den Seen in vollen Zügen genießen können.

Doch Ostern 2020 ist alles anders. Corona hat sich wie Mehltau über das Leben der meisten Menschen gelegt. Während Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger, Polizisten, politische Krisenstäbe und die Mitarbeiter im Lebensmittelhandel bis weit über die Grenzen ihrer Kräfte hinaus gefordert sind, hat das Virus das öffentliche Leben nahezu komplett lahmgelegt. Ostereier-Suche im Garten der Großeltern im Nachbarort? Verboten! Osterspaziergang mit Onkel und Tante am See? Steht unter Strafe. Der ersehnte Besuch der Kinder aus Norddeutschland? Völlig undenkbar. Die Ehefrau im Krankenhaus oder Pflegeheim besuchen? Nicht erlaubt. Nicht einmal die Kirchen können hier mit ihren Gottesdiensten Trost spenden, denn alle öffentlichen Feiern mussten abgesagt werden. Ostern 2020, das sind Feiertage im Ausnahmezustand.

Über allem aber steht die Gewissheit: Wir werden die Krise meistern. Und dann, wenn die Freiheit wieder atmet, die gesundheitliche Gefahr abebbt, das öffentliche Leben Fahrt aufnehmen kann, in Konzertsälen wieder gespielt wird und die Großeltern ihre Enkel in die Arme schließen können, kehrt das pralle Leben zurück. Dann feiern wir ein Fest des Lebens. Egal, wie das Wetter ist.

Claudia.Moellers@ovb.net

Kommentare