+++ Eilmeldung +++

Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

Familie bestätigte Nachricht

Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

Schock in der TV-Welt: Komiker und TV-Legende Karl Dall ist gestorben! Vor Kurzem wurde er wegen …
Große Trauer um Karl Dall: TV-Ikone und Komiker gestorben

Freifahrt für Soldaten Das Bündnis der Madigmacher

Freifahrt für Soldaten. Das Bündnis der Madigmacher .

CHRISTIAN DEUTSCHLÄNDER

Die Große Koalition in Berlin hätte einen weniger üblen Ruf, würde sie ihre durchaus vorhandenen positiven Pläne nicht so lustvoll kaputtschwafeln. Jetzt also die Bahn-Idee der CSU und der neuen Verteidigungsministerin: Soldaten sollen in Uniform kostenlos fahren dürfen. Das ist sinnvoll. Erstens als Wertschätzung für die Truppe, der es zwar zuvorderst an Ausrüstung fehlt, aber eben auch an Zuspruch und gesellschaftlicher Verankerung. Zweitens erhöht Präsenz in Uniform das subjektive Sicherheitsgefühl im Zug, deshalb gibt es ja längst die kostenlose Mitreise von Landes- und Bundespolizisten. Drittens ist es auch ein (kleiner) Klimaschutz-Beitrag, wenn mehr Soldaten auf die Bahn umsteigen.

Und jetzt die GroKo: Ja nicht machen, sondern erst mal wochenlang maulen. Die Bahn – ein bundeseigenes Unternehmen! – droht mit dem Aufbau eines komplizierten Buchungssystems (Kosten: 26 Millionen Euro, Dauer: etliche Jahre). Überhaupt sollen Soldaten nur in schlecht gebuchte Züge einsteigen. Außerdem nicht in Regionalzüge. Und das Verteidigungsministerium soll bitte für 38 Millionen Euro die theoretischen Fahrtkosten erstatten.

Wo bleibt das Machtwort des Eigentümers Bund – hallo, Bundesverkehrsminister! –, das dieses weltfremde Klein-Klein stoppt? Beim Bürger kommt auch hier nur an, dass „die in Berlin“ wieder alles zerreden, sich madig machen. Ist ja kein Einzelfall, beim überfälligen Soli-Abbau treibt es Finanzminister Scholz genauso. Demokratische Debatten sind nötig und gut, bei dieser GroKo fasern sie aber in Dauernörgelei und Bedenkenhuberei aus.

Christian.Deutschlaender@ovb.net

Kommentare