Ferien – und dann? Langsame Rückkehr DIRK WALTER

Ferien – und dann? Langsame Rückkehr .

DIRK WALTER

Bayerns Studenten werden auch am 20. April, dem ursprünglich genannten Semesterstart, nicht an Unis und Hochschulen zurückkehren. Vorerst soll es bei einer reinen Online-Lehre bleiben. Da ist es schwer vorstellbar, dass die Schulen nach den Osterferien sofort im Normalbetrieb anlaufen werden. Bislang ist das der offizielle Stand der Dinge: Regulärer Schulbeginn am 20. April. Doch, diese Prognose sei gewagt: So wird es nicht kommen. Schüler und Eltern sollten sich auf eine stufenweise „Exit-Strategie“ – also eine langsame Rückkehr aus den „Corona-Ferien“ in die Klassenzimmer – einstellen.

Wahrscheinlich macht es Sinn, erst die älteren Schüler zurückzuholen, die vor Abschlussprüfungen stehen – an Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien. Später könnten dann die Jüngeren folgen. Unzählige Dinge sind dabei zu beachten – von der Schülerbeförderung, die wieder funktionieren muss, bis hin zur Desinfektion der Schulen. Und wie wird gewährleistet, dass unbemerkt infektiöse Schüler nicht ihre älteren Lehrer anstecken? Hier sind Antworten nötig – und zwar schnell. Das Kultusministerium sollte noch in dieser Woche Klarheit schaffen.

Dirk.Walter@ovb.net

Kommentare