Dickes Plus beim Bund Zeit für Entlastung MIKE SCHIER

Dickes Plus beim Bund. Zeit für Entlastung .

MIKE SCHIER

Es ist eine Einkommensentwicklung, von der die meisten Arbeitnehmer und Selbstständigen nicht mal zu träumen wagen. Binnen eines Jahrzehnts verzeichnet der Bund ein kaum glaubliches Plus von fast 50 Prozent. Und während für viele Bürger die Niedrig- und Negativzinsen ein einziges Ärgernis sind, sparen sie dem Staat obendrein jährlich eine zweistellige Milliardensumme.

Nun verkündet der Finanzminister, der eben noch doziert hatte, die „fetten Jahre“ seien vorbei, also den nächsten Rekord. Dass seine SPD parallel dazu überlegt, wo man als Nächstes die Steuerschraube anziehen könnte, und eine vollständige Abschaffung des Soli blockiert, erscheint angesichts der Zahlen nur noch absurder. Der Staat schafft es ja schon jetzt nicht, die eigentlich für Investitionen bereitstehenden Mittel loszuwerden.

In Sachen Steuergerechtigkeit wurde die Mittelschicht zu lange vernachlässigt. Nur ein Beispiel: Ab einem Jahreseinkommen von 56 000 Euro zahlt man den Spitzensteuersatz – doch in den Ballungsräumen ist man damit von Reichtum weit entfernt. Echte Durchschnittsverdiener trifft es doppelt hart: Die Mieten steigen, zugleich kann man risikolos kein Kapital mehr ansparen. Der Staat muss sich dieser Schieflagen annehmen. Jetzt.

Mike.Schier@ovb.net

Kommentare