Corona und die Ursachen Verantwortung einer Weltmacht

Corona und die Ursachen. Verantwortung einer Weltmacht .

MARTIN PREM

Die Pest, deren Erreger sich per Schiff ausbreitete, hat Teile Europas wiederholt fast entvölkert. Und aus Europa eingeschleppte Schnupfenviren rafften amerikanische Ureinwohner zu Tausenden dahin. Bereits die Frühformen der Globalisierung hatten eine Schattenseite: Seuchen waren keine lokal begrenzte Plage mehr. Grippe-Pandemien, aber auch neuartige Seuchen wie Sars oder jetzt Corona sind heute ein weltweites Problem.

Immer wieder gehen derartige Bedrohungen von China aus, Immer wieder nach dem gleichen Muster: Erreger springen vom Tier auf den Menschen über und verbreiten sich rasant. Eine globale Gesundheitskatastophe ist bislang ausgeblieben. Dafür gibt es aber auf Dauer keine Garantie. Ursache vieler neuer Seuchen ist der in China nach nach wie vor verbreitete Handel mit lebenden – auch wilden – Tieren. Uralte Tradition könnte man entschuldigend sagen. Das war es in Europa auch, wurde aber auch wegen drohender gesundheitlicher Gefahren abgestellt.

Es stellt sich die Frage, warum China, wo das Missachten einer Fußgängerampel zur lebenslangen elektronischen Brandmarkung führen kann, vor diesem Problem kapituliert. Ein Land, das den Anspruch stellt, eine Weltmacht zu sein, sollte auch globale Verantwortung für das gesundheitliche Wohl der Menschen ernst nehmen.

Marrtin.Prem@ovb.net

Kommentare