Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MEINUNG

Corona: Masken in den Schulen bleiben - 1:0 für Team Vorsicht

Dirk Walter online rahmen
+
Dirk Walter
  • Dirk Walter
    VonDirk Walter
    schließen

Die Maskenpflicht in Schulen ist ein ideologisches Streitthema ersten Ranges. Man fragt sich allerdings, warum das so ist. 

Zwar ist die Maske im Alltag lästig, aber der Schutz im Unterricht (nicht einmal FFP2 ist Pflicht) wie auch in Bussen und Bahnen ist eigentlich kein Thema, an dem sich Freiheit oder Unfreiheit des Bürgers im Grundsatz entscheiden würden.

Die FDP und in ihrem Schlepptau die Freien Wähler haben da einen Popanz aufgebaut – und sind in Bayern wieder einmal gegen die Wand gelaufen. Es ist jedenfalls schon etwas peinlich, wenn die Freien Wähler erst das Aus für die Maske mit konkretem Datum in Aussicht stellen, dann aber vor der CSU einknicken (müssen). 1:0 für „Team Vorsicht“.

Rational betrachtet gibt es derzeit wenig Anlass, auf die Masken zu verzichten – es sei denn, man ist seit jeher der Ansicht, sie nützen eh gar nichts. Das ist freilich eine Randposition. Aber auch schlicht ungeduldige Gemüter sollten ihren Drang nach Lockerungen bremsen.

Discos und Clubs, in denen die Jugend in Bayern jetzt wieder maskenfrei feiern kann, sind keine Argumente, die Zügel jetzt auch in der Schule schleifen zu lassen – eher im Gegenteil. Die stagnierenden bis wieder ansteigenden Infektionszahlen sind ein Grund zur Vorsicht.

Mehr zum Thema

Kommentare