Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MEINUNG

Bayerns Öffnungs-Plan: Endlich auf der Schlussetappe

Christian Deutschländer online rahmen
+
Christian Deutschländer
  • Christian Deutschländer
    VonChristian Deutschländer
    schließen

Im Herbst hatte die Politik einen „November-Lockdown“ verkündet. Es wurde ein langer Monat. Nach dieser Zeitrechnung ist heute Dienstag, der 184. November – und jetzt erst gibt es einen hellen Lichtstreif am Horizont.

Bayern lockert im Mai spürbar. Die Perspektive für Biergärten, Kultur und Tourismus macht den Weg durch die Pandemie, hoffentlich die Schlussetappe, erträglicher.

Ist das nun eine „Öffnungsorgie“, wie die Kanzlerin mal spottete? Nein, sondern ein abgewogenes Paket der bayerischen Koalition: Weiterhin harte Corona-Regeln – und schmerzhafte wie die Wiesn-Absage –, aber Lockerungsschritte, ohne die in der Realität schlicht Akzeptanz wegbrechen würde.

Beispiel Gastro-Außenbereiche: Natürlich sollen die wieder öffnen – es ist doch bizarr, wenn sich hunderte Menschen mit Feierabendbier auf Plätzen sammeln, der Biergarten mit Hygienekonzept nebenan aber verrammelt bleibt. Oder Tourismus: Sollen alle Urlauber in Österreichs Hotels geschickt werden?

Vorerst bleibt auch der Kurs für die Schulen richtig: mehr Präsenz für die Grundschulen, größere Vorsicht bei älteren Kindern. Abenteuer sind da angesichts extremer Inzidenzen nicht angebracht. Auf Perspektive geht nach Pfingsten mit Impfung, Tests und Maske aber deutlich mehr.

Christian.Deutschlaender@ovb.net

Mehr zum Thema

Kommentare