Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eigentümerin wollte verkaufen

Banksy verziert Haus mit Graffiti – Immobilienwert explodiert

Das Graffiti des Streetart-Künstlers Banksy zeigt eine Frau mit Kopftuch, die stark niest und dabei ihr Gebiss verliert.
+
Das Graffiti des Streetart-Künstlers Banksy zeigt eine Frau mit Kopftuch, die stark niest und dabei ihr Gebiss verliert.
  • Felix Herz
    VonFelix Herz
    schließen

Eine Eigentümerin in Bristol wollte ihr Haus verkaufen. Dann tauchte über Nacht ein Graffiti von Banksy an der Fassade auf. Der Verkauf ist erstmal vom Tisch.

Mit seinen provokativen und gesellschaftskritischen Motiven wurde der Streetart-Künstler Banksy über die Jahre zu einem der angesagtesten Künstler der Moderne. Seine Identität ist bis heute ungeklärt – die Gerüchte reichen von einem ganzen Kollektiv, das unter dem Namen Banksy arbeiten soll, bis hin zu einem Mann mittleren Alters aus Bristol, der die Streetart-Identität Banksy erschaffen haben soll. Das Geheimnis um seine Person sowie die stilsicheren Graffitis mit hohem Wiedererkennungswert lösten einen wahren Hype um Banksy aus, der sich auch preislich niederschlägt. Seine Werke werden teilweise für über eine Million Euro versteigert. Was der Künstler selbst davon hält, zeigte er bei einer solchen Versteigerung, als sich das Bild kurz nachdem es für 1,2 Millionen Euro verkauft wurde, selbst zerstörte*. In Bristol, England, tauchte nun ein neues Graffiti von Banksy auf. Es könnte das Leben der Eigentümerin für immer verändern.

Lesen Sie auch: Haben Wertstoffhöfe während des Corona-Lockdowns geöffnet?

Banksy-Graffiti an Hauswand – Wert der Immobile schießt in die Höhe

Die Vale Street in Bristol gilt als steilste Straße Englands. Und eines dieser Häuser verzierte der Streetart-Künstler Banksy mit einem Graffiti. Es stellt eine Frau mit Kopftuch dar, der beim Niesen das Gebiss aus dem Mund fliegt. Im Rahmen der Straße betrachtet wirkt es so, als würde die Dame mit ihrem Niesen die nächsten Häuser umblasen. Dieser Effekt wird auf dem von Banksys Website veröffentlichten Foto verstärkt, in dem ein Mann mit Regenschirm scheinbar ebenfalls durch den Windstoß des Niesens samt umgeklappten Regenschirm aus dem Gleichgewicht gerät. Hier das Foto:

Im Gesamtkontext sieht es so aus, als würde das Niesen der Frau die Häuserreihe umwehen.

Häuser der Vale Street, so berichtet der Spiegel, kosten für gewöhnlich etwas mehr als 300.000 Euro. Da für die Werke von Banksy gerne auch mal mehr als eine Millionen Euro bezahlt werden, dürfte das Graffiti den Immobilienwert des Hauses enorm steigen lassen. Kein Wunder, dass sich das Kunstwerk inzwischen unter einer Plexiglasscheibe befindet.

Auch interessant: Corona-Maßnahmen: Sind Paketshops vom harten Lockdown betroffen?

Eigentümerin wollte verkaufen – jetzt nicht mehr

„Aachoo!!“ – mit dieser Unterschrift postete Banksy ein Foto des Graffiti auf Instagram. So zeigt er, dass eine Arbeit von ihm stammt. Für die Eigentümerin des Hauses dürfte das Graffiti ihr Leben verändern, wollte sie das Haus doch kurz vor Auftauchen der Banksy-Kunst verkaufen. Das Verkaufsangebot habe sie nun zunächst einmal zurückgezogen, so berichtete ihr Sohn einem lokalen Nachrichtensender. Sie wolle nun erstmal überlegen, was sie mit dem Haus mache. Angenehm dürfte es derzeit jedoch nicht sein: Wie der Sohn weiter erzählt, setze seiner Mutter die große Aufmerksamkeit zu. Von überall kommen die Leute, klettern teilweise über Dächer, um Fotos aus bestimmten Winkeln zu machen. Ein baldiger Verkauf, dann aber wohl für eine siebenstellige Summe, dürfte also ein heißes Gesprächsthema sein.

Lesen Sie auch: Harter Corona-Lockdown: Darf ich meinen Umzug noch mit Freunden und Verwandten durchführen?

Wie werde ich Immobilienmakler/in?

Immobilien vermitteln
Immobilienmakler Sven Keussen
Immobilienmakler Sven Keussen
Immobilienmakler Sven Keussen und Andrea Rohrer-Keussen
Wie werde ich Immobilienmakler/in?

Kommentare