Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Besucherattraktion

Whisky in der Schweiz: Weltweit höchste Destillerie öffnet

Auf dem Corvatsch, nahe St. Moritz in der Schweiz, eröffnet die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt - im Dezember soll sie zur Besucherattraktion werden. Foto: ORMA/dpa-tmn
+
Auf dem Corvatsch, nahe St. Moritz in der Schweiz, eröffnet die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt - im Dezember soll sie zur Besucherattraktion werden. Foto: ORMA/dpa-tmn

In der Schweiz können Touristen bald eine Whisky-Destillerie in mehr als 3000 Metern Höhe besichtigen - und dort neben dem Ausblick auf die Berge auch Führungen und Degustationen genießen.

St. Moritz (dpa/tmn) - Für Schweiz-Urlauber gibt es bald eine neue Attraktion: Auf dem Berg Corvatsch, einem Dreitausender nahe St. Moritz im Kanton Graubünden, eröffnet die Whisky-Manufaktur Orma. Nach Angaben von Schweiz Tourismus wird sie die höchstgelegene Whisky-Destillerie der Welt sein.

Vom Dezember 2020 an sollen Besucher den Whisky probieren können. Die Führungen mit einer anschließenden Degustation finden immer freitags und samstags jeweils am Vormittag und am Nachmittag statt. Von der Bergstation des Corvatsch aus haben Besucher außerdem eine Aussicht auf das Berninamassiv mit dem Biancograt und die Oberengadiner Seen.

Die Höhenlage in 3303 Metern über dem Meeresspiegel wirkt sich auf den Destillationsprozess aus - denn er findet bei einer um rund zehn Grad tieferen Temperatur als auf Meereshöhe statt, erläutern die Gründer der Orma-Manufaktur. Sie rechnen damit, dass der Whisky dadurch mehr Aromen und eine höhere Komplexität bekommen wird.

© dpa-infocom, dpa:201006-99-843670/2

Whisky-Manufaktur Orma

Mehr zum Thema

Kommentare