Weihnachtsurlaub

Es weihnachtet! Sagenhafte Weihnachtsmärkte außerhalb Deutschlands

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Selbstgemachten Glühwein und gegrilltes Eisbein gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Budapest.

Wenn die Tage kürzer werden und Weihnachten naht, entstehen in vielen Städten zauberhafte Winterdörfer. Weltweit funkeln die Gässchen und es duftet nach Glühwein.

Lebkuchen, Bratwurst und gebrannten Mandeln sind auf deutschen Weihnachtsmärkten beliebt. Doch was ist für andere Städte auf der Welt charakteristisch? Auf einem Städtetrip zu den schönsten Weihnachtsmärkten können Sie es herausfinden.

Auch außerhalb Deutschlands gibt es traumhafte Weihnachtsmärkte, deren Besuch sich lohnt. Im Überblick finden Sie sieben schönsten Weihnachtsmärkte in Europa, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die für jeden Geschmack etwas bieten:

Traditionelles Budapest

Selbstgemachter Glühwein im Kessel über offenem Feuer gekocht, gegrilltes Eisbein und der berühmte hohle Baumstriezel – dies sind nur einige der ungarischen Delikatessen, die auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Vörösmarty Platz angeboten werden. Doch nicht nur das Kulinarische ist handgemacht: Auch die traditionellen Handwerksgegenstände, die zum Verkauf stehen, sowie die Musik, die die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt begleitet, sind vom Verband der ungarischen Volkskünstler als authentisch zertifiziert.

Besonders stimmungsvoll wird es im Dezember, denn dann wird das Adventskalendertürchen am Gebäude des Gerbeaud Cafés geöffnet. Das Öffnen der Türchen ist Teil einer imposanten Lichtershow, die sich über das gesamte Gebäude erstreckt und eine geradezu magische Stimmung zaubert.

Video: Weihnachten im englischen Gloucester

Sportliches Wien

Auch der Weihnachtsmarkt am Wiener Rathausplatz bietet Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten. Wem es hierbei aber zu kalt wird, kann sich zum Aufwärmen sportlich auf die Kufen schwingen und eine Runde auf den 3.000 Quadratmeter großen Eisflächen drehen. Die zwei großen Eisflächen sind über kleine Pfade durch den Park verbunden, der abends romantisch beleuchtet wird.

Ein kleinerer, aber besonders stimmungsvoller Weihnachtsmarkt ist der Markt am Spittelberg.Er befindet sich nur zehn Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum entfernt, und ist für seine besonders heimelige Atmosphäre bekannt.

Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten gibt es auf dem Weihnachtsmarkt am Wiener Rathausplatz.

Handwerkliches Prag

Auf dem Prager Weihnachtsmarkt am Altstädter Ring werden neben dem altböhmischen "trdelník" (dt. Knüppelkuchen) auch andere regionale Delikatessen wie geröstete Esskastanien und gekochte Maiskolben angeboten. Begleitet wird dieses kulinarische Erlebnis durch Vorführungen der traditionsreichen Handwerkskünste wie zum Beispiel der Schwerterherstellung.

Wer schon immer einmal durch einen Weihnachtsmarkt in einer Burg schlendern wollte, findet sicherlich an dem in der Prager Burg seine helle Freude. Auf diesem Weihnachtsmarkt im größten Burgkomplex der Welt werden Erzeugnisse aus Schafwolle, Weihnachtsschmuck und geprägte Münzen feilgeboten.

Geröstete Esskastanien und gekochte Maiskolben gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Prag.

Besonderes Amsterdam

Der Weihnachtsmarkt von Amsterdam mag zwar keine herausragende weihnachtliche Beleuchtung bieten, er trumpft jedoch mit typisch holländischen Leckereien auf: Poffertjes, Stroopwaffeln und Oliebollen warten darauf, vernascht zu werden. Auf dem Blumenmarkt finden sich statt der charakteristischen Tulpen zur Vorweihnachtszeit Tannen und Weihnachtsdeko.

Trotz der eher unspektakulären Beleuchtung auf dem Weihnachtsmarkt kommen Lichterketten und andere Lichtinstallationen in Amsterdam nicht zu kurz: Vom 30. November 2017 bis zum 21. Januar 2018 findet dort das alljährliche Amsterdam Light Festival statt. Riesige Skulpturen und stimmungsvoll beleuchtete Gebäude bieten eine spektakuläre Darstellung.

Gotisches Brügge

Obgleich die Stände des Brügger Weihnachtsmarktes nicht nur traditionelles Kunsthandwerk sondern auch die beliebte belgische Schokolade anbieten, werden diese bei der beeindruckenden Kulisse fast schon zur Nebensache. Die gotischen Häuschen rund um den Grote Markt werden pünktlich zur Weihnachtszeit mit Lichterketten geschmückt und zaubern so ein besonders festliches Ambiente.

Wer keine Angst vor Treppen hat, kann die 366 Stufen erklimmen, die auf den Belfried führen und die schöne Kulisse des Marktplatzes von oben genießen.

Das weihnachtliche Brügge.

Weihnachten mal anders: Traditionen aus aller Welt.

Nordisches Stockholm

Der Stockholmer Weihnachtsmarkt auf dem Gamla stan bietet neben Kunsthandwerk und Weihnachtslotterie auch die schwedische Glühweinalternative "Glögg", die traditionell mit Mandeln und Rosinen verfeinert wird. Zudem können Besucher hier auch eher ungewöhnliche Spezialitäten wie Elchwurst oder Rentierfleisch probieren. Wer lieber mit den Tierchen kuschelt, kommt nach einer kurzen Fahrt auf der Fähre zum Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Skansen. Dieser ist zwar nur am Wochenende geöffnet, bietet jedoch die einzigartige Möglichkeit, Elche und weitere Tiere im Park des Freilichtmuseums einmal näher kennenzulernen.

Romantisches Paris

Als Stadt der Liebe, der Romantik und der Lichter ist Paris zur Weihnachtszeit schon fast ein Muss. Die französische Hauptstadt glitzert dann sogar noch mehr als sonst und bietet eine große Auswahl an verschiedensten Weihnachtsmärkten.

Der Weihnachtsmarkt Trocadéro gilt aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zum Eiffelturm als der Schönste unter ihnen. Weihnachtlich dekorierte Chalets mit Leckereien aus aller Welt reihen sich hier rund um eine Schlittschuhbahn aneinander. Wer es noch spektakulärer wünscht, kann sogar AUF dem Eiffelturm Schlittschuhlaufen – auf der ersten Etage befindet sich eine Eislauffläche in 57 Meter Höhe.

Für die Jüngeren und alle Junggebliebenen ist natürlich auch ein Besuch im Disneyland zu empfehlen. Der Park in der Nähe von Paris erstrahlt von Mitte November bis Anfang Januar in weihnachtlichem Glanz.

Auch interessant: Weihnachtsmärkte 2017 - wo ist der schönste in Deutschland?

Quelle: Lastminute

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare