"Ich habe meinen Eltern geschrieben, dass ich sie liebe"

Passagiere erleben auf Flug blanken Horror - am Ende müssen sie um ihr Leben fürchten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Flugzeug musste notlanden, nachdem eine Turbine komplett durchbrannte. (Symbolbild)

Auf einem Flug von Atlanta nach Baltimore bot sich den Passagieren ein unheimlicher Anblick. Am Ende mussten sie auch noch um ihr Leben bangen.

Was muss das für ein Gefühl sein, wenn das Flugzeug, in dem man gerade sitzt, droht, jeden Moment auseinanderzubrechen? Diese unheimliche Vorstellung ist jetzt für einige Passagiere der Delta Airlines Realität geworden. Auf dem Flug von Atlanta nach Baltimore vergangenen Montag trauten sie ihren Augen kaum, als in 5.000 Metern Flughöhe plötzlich ein lauter Knall ertönte und die linke Turbine der Maschine Feuer fing.

Während Flug: Turbine versagt - Passagiere brechen in Todesangst aus

Ein Passagier namens Logan Webb filmte den Vorfall mit seinem Smartphone und postete es kurze Zeit später auf Twitter. Auf dem Video zu sehen: ein glühender Kreis im Triebwerk, der sich dreht. Ein Metallteil muss sich wohl gelöst haben und wurde in der Turbine herumgeschleudert

Aus diesem Grund soll große Panik an Bord ausgebrochen sein: "Ich saß auf der gegenüberliegenden Seite der Turbine, die durchbrannte. Rauch füllte den hinteren Teil des Flugzeuges. Die Vibration der Decke und der ganzen Kabine war stark. Diese Erfahrung war mehr als gruselig. Es war ein komplettes Turbinenversagen", berichtete ein anderer Passagier gegenüber der Baltimore TV Station.

Auch interessant: Horror-Video: Crew bereitet Passagiere auf Flugzeug-Aufprall vor.

Happy-End: Pilot kann am Ende notlanden

Einige glaubten sogar, ihr letztes Stündchen hätte geschlagen: "Ich habe mein Handy rausgeholt und meinen Eltern geschrieben, dass ich sie liebe", erinnerte sich ein Passagier gegenüber der Seattle Times. Doch glücklicherweise reagierte der Pilot geistesgegenwärtig - und gemahnte zur Ruhe. Zudem ließ er die Passagiere wissen, dass er vorhatte, notzulanden.

Erfahren Sie hier: Stewardess deckt auf: Das sollte Passagiere wirklich beunruhigen.

Was er schließlich auch am Flughafen von Raleigh, im US-Bundesstaat North Carolina, tat - dort warteten bereits Rettungsteams und Feuerwehr auf Crew und Passagiere. Medienberichten zufolge soll keiner verletzt worden sein. Zudem habe die Fluggesellschaft allen Passagieren einen 30 Dollar-Geschenkgutschein überreicht, weil sie auf den nächsten Flug nach Baltimore warten mussten.

Lesen Sie auch: Neue beste Airline der Welt: Im Ranking 2019 holt eine Fluggesellschaft auf.

jp

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare