Extrem

Mann ist derart erbost über Flugverspätung, dass er mit dieser Aktion alle umhaut

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lange Wartezeiten am Flughafen und Flugstornierungen können manche Menschen geradezu aus der Haut fahren lassen. (Symbolbild)
  • schließen

Verspätete oder abgesagte Flüge können ärgerlich sein. Ein Mann hat sich nun aber so sehr darüber aufgeregt, dass er am Flughafen ein drastisches Zeichen setzte.

Flugausfälle können verschiedenste Reaktionen bei Passagieren auslösen: Manch einer resigniert, manch einer schreit, und andere setzen einfach mal spontan ihr eigenes Gepäck in Brand.

Mann setzt eigenes Gepäck in Brand - weil sein Flug abgesagt wurde

Wer hier von Überreaktionen spricht, liegt womöglich nicht ganz falsch: Ein wütender Passagier war derart erbost über die Verspätung seines Fluges, dass er kurzerhand sein eigenes Gepäck anzündete. Der Mann reagierte damit auf einen verspäteten Flug mit Pakistan International Airlines (PIA), wie das Portal Travelandleisure berichtet.

Der Flug sei am Donnerstag aus technischen Gründen verspätet gewesen und schließlich aufgrund von schlechtem Wetter gänzlich storniert worden. Am Flughafen habe es deswegen unter einigen Passagieren Aufstände gegebene, viele Menschen hatten protestiert und das Flughafenpersonal wegen der Annullierung bedrängt.

Ein Mann ging dabei etwas zu weit. Er setzte sein Gepäck in Brand, wie ein Video auf Facebook zeigt:

Durch das Feuer sei zwar niemand verletzt worden, Feuerwehrleute der Zivilluftfahrtbehörde konnten das aufflammende Gepäck sofort löschen. Dennoch: Die Aktion ist für eine Flugstornierung vielleicht doch etwas zu extrem.

Auch interessant: Mann beschwert sich immerzu über Sitzplatz im Flugzeug - Stewardess reagiert genial.

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare