Gewusst wie

Das ist die Story in Instagram - und so erfahren Sie, wer sie wie oft angeschaut hat

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf Instagram lassen sich Fotos nicht nur posten, sondern auch in eine "Story" verpacken.

Auf dem sozialen Netzwerk Instagram können Sie nicht nur Fotos und Videos mit Freunden weltweit teilen, sondern auch sogenannte "Stories". Wie das geht, erfahren Sie hier.

Videos, Bilder oder auch Memes: Auf dem Foto-Sharing-Netzwerk Instagram gibt es seit einiger Zeit ein neues Feature - die Instagram Stories. Mit diesen können Nutzer Geschichten erzählen und diese mit vielen Infos wie ihrem Standort, Gefühls-Emojis oder sogar Songs für die Stimmung anreichern.

Fotos, Videos, Filter und Superzoom: So erzählen Sie auf Instagram Ihre ganz eigene Geschichte

Die Instagram-Story ähnelt der der Facebook-Story sowie auch der bekannten Snapchat-Funktion: Sie alle haben gemeinsam, dass die eingestellten Fotos und Videos nach genau 24 Stunden automatisch wieder verschwinden. Allerdings ist es auch möglich, die Stories früher zu löschen oder weitere Bilder & Co. über das Instagram-Icon zu erweitern.

Diese bleiben dann auch jeweils wieder für 24 Stunden (auch wenn das erste Bild bereits gelöscht wurde) einsehbar, bis sie ebenfalls automatisch entfernt werden. Das Besondere an einer Instagram-Story: Diese müssen nicht zwangsläufig nur aus bereits verfügbaren Fotos und Videos bestehen, sondern können auch erst live in der Story geschossen bzw. gedreht werden.

Zudem ist es möglich, einen Boomerang (ein Mini-Video, das vorwärts und rückwärts in Endlosschleife abgespielt wird) zu erstellen, Videos rückwärts abspielen zu lassen, einen Text hinzuzufügen oder gar einen Superzoom zu erstellen. So lassen sich besondere oder unterhaltsame Momente dank Close-Up in Szene setzen. Außerdem können Sie lustige Memes, Sprüche oder Filter verwenden sowie Freunde verlinken, um die Story nach Ihrem persönlichen Geschmack zu gestalten.

Auch interessant: Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch.

So lenken Sie mithilfe der Instagram-Story die Aufmerksamkeit auf Ihr Profil

Worin unterscheidet sich eine Instagram-Story zu einem normalen Post? Indem Freunde oder Zuschauer keinen Kommentar hinterlassen können. Zwar haben diese die Möglichkeit, über eine eingeschränkte Emoji-Auswahl unmittelbar auf eine Story zu reagieren, aber Texte können lediglich über Direktnachrichten empfangen oder versendet werden.

Gut zu wissen: Die Stories von Nutzern befinden sich meist gleich nach dem Öffnen von Instagram ganz oben auf dem Startbildschirm und sind mit einem roten Ring versehen, wenn der Freund oder Bekannte eine brandneue Story geteilt hat. Das erhöht und lenkt die Aufmerksamkeit der anderen Nutzer auf die Story - und steigert auch die Reichweite des eigenen Profils. Übrigens: Das gelingt auch seit neuestem, wenn Sie Ihren Instagram-Account mit Facebook, Twitter & Co. verknüpfen.

Wenn Sie herausfinden wollen, wer sich für Ihre Story interessiert hat, müssen Sie lediglich auf diese klicken und dann auf dem Bildschirm nach oben wischen. Dann können Sie genau einsehen, wie viele Aufrufe sie erhalten und welche Nutzer sich Ihre Story angesehen haben. Um Storys von anderen anzuschauen, wischen Sie einfach nach rechts durch die "Story-Galerie" und klicken nach der Reihe auf deren Profilbilder.

Lesen Sie auch: So einfach lässt sich eine Snapchat-Gruppe erstellen.

jp

Hummer, Cupcakes, rote Haare: Das neue iPhone-Update bringt 70 neue Emojis

Zurück zur Übersicht: Multimedia

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare