Potentieller Spielehit

"Cyberpunk 2077": Release-Termin 2019 ist "unrealistisch" - sagt Experte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alle warten sehnsüchtig auf "Cyberpunk 2077".
  • schließen

Seit Jahren teast Entwickler CD Projekt Red seine Fans mit Häppchen zu "Cyberpunk 2077". Was aber fehlt, ist der Release-Termin. Ist es dieses Jahr endlich so weit?

Mit "The Witcher" machte sich das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red einen Namen und bewies mit den Add-ons für das Hexer-Rollenspiel, dass nicht alle DLC Mist sind. Eine neue Geschichte um Hexer Geralt wird es allerdings nicht geben, stattdessen arbeitet das Team am nächsten ambitionierten Rollenspiel: "Cyberpunk 2077".

+++ Update 4. Juni 2019 +++

Die E3 steht vor der Tür und viele Fans warten gespannt auf "Cyberpunk 2077". Mit einem Release noch in diesem Jahr sollten sie aber nicht rechnen. Mittlerweile gehen viele Medien und Experten von einer Veröffentlichung frühestens 2020 aus.

Dazu gehört auch der normalerweise gut informierte Kotaku-Redakteur Jason Schreier. Auf Twitter hat er seine Erwartungen für die E3 bezüglich "Cyberpunk 2077" geteilt. Demnach habe er von drei Quellen gehört, dass das Rollenspiel tatsächlich für 2019 geplant war, aber Entwickler CD Projekt Red den Temrin mittlerweile für unrealistisch halte.

Schreier glaubt, dass die Entwickler entweder einen Release für 2019 ankündigen, aber später auf 2020 verschieben oder direkt einen Termin für das erste Halbjahr 2020 nennen. Was an seinen Gerüchten dran ist, erfahren wir, wenn die E3 am 11. Juni startet.

Ursprüngliche Meldung: "Cyberpunk 2077": Seit knapp vier Jahren in Entwicklung

Bereits 2012 machte CD Projekt Red erste Andeutungen zum Sci-Fi-Spiel. Wann genau mit der Entwicklung von "Cyberpunk 2077" begonnen wurde, ist nicht ganz klar. Aber offenbar arbeiten die Entwickler seit etwa 2015 an dem Spiel.

Vier Jahre später warten Fans allerdings immer noch sehnsüchtig auf "Cyberpunk 2077". Ein Release-Datum steht für das Action-RPG noch nicht fest. Bei CD Projekt Red arbeitet man nach dem Prinzip "It's done, when it's done" (Es ist fertig, wenn es fertig ist). Die einen mögen das spielerunfreundlich nennen, aber dahinter steckt die Leidenschaft, gute Spiele zu programmieren.

Lesen Sie auch: Multiplayer für Cyberpunk 2077? Damit hat sich CD Projekt womöglich verraten.

Erscheint "Cyberpunk 2077" erst 2020?

Lieber mehr Zeit nehmen und von Beginn an ein gutes "Cyberpunk 2077" abliefern, als erst Monate nach Release mit Patches nachbessern – das ist die Devise. Bislang hoffen die Fans auf eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr. Geht es aber nach Analysten, dürfte "Cyberpunk" erst im ersten Quartal 2020 auf den Markt kommen.

Das geht auf einen Bericht der polnischen Firma Vestor Dom Maklerski zurück. Einer Übersetzung des Dokumentes auf Reddit zufolge erwarten sie das Spiel für das vierte Geschäftsquartal 2019 – da das Geschäftsjahr nicht mit dem Kalenderjahr übereinstimmt, müssen Fans wohl noch länger warten.

Card

"Cyberpunk 2077": Neue Infos auf der E3 erwartet

Auch mit Informationen rund um "Cyberpunk 2077" hält sich CD Projekt Red weiter zurück. Im Oktober 2018 versprach Level Designer Miles Tost aber große Freiheiten für Spieler in der Cyberpunk-Welt. Man konzentriere sich zwar auf ein storygetriebenes Spiel, wolle aber genug Raum zum Rumalbern lassen.

Neue Infos dürfte es im Juni auf der E3 in Los Angeles geben. Ende Februar 2019 kündigte CD Projekt an, auf der Spielemesse in den USA – 11. bis 13 Juni 2019 – vertreten zu sein. Bekannt ist bisher, dass sich Spieler in der Stadt "Night City" herumtreiben werden und dabei nicht nur in der vertikalen, sondern auch der senkrechten Ebene bewegen können.

Krass: Darum soll Cyberpunk 2077 besser und cooler als alle Spiele zuvor werden.

"Cyberpunk 2077": Wird es eine Open Beta geben?

Großer Unterschied zu "The Witcher": In "Cyberpunk 2077" wird in der First-Person-Ansicht gespielt. Das dürfte für die Fans des Hexers eine Umstellung werden, denn in "The Witcher" wurde noch aus der Third-Person-Sicht gespielt. Auf Lootboxen und Mikrotransaktionen will CD Projekt Red auch bei "Cyberpunk 2077" verzichten. Das versicherte Mitgründer Marcin Iwiński in einem Gespräch mit der Gaming-Website PC Gamer.

Was es aber ebenfalls nicht geben soll, ist eine Beta-Phase.Weder eine Closed noch eine Open Beta für "Cyberpunk 2077" sei geplant. Das teilten die Entwickler Ende Februar auf Twitter mit. Was Spieler aber von dem Game erwarten können, zeigt ein Gameplay-Trailer aus dem vergangenen Jahr.

Auch interessant: Diese Highlights zu Cyberpunk 2077 wurden auf der E3-Spielemesse preisgegeben.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Zurück zur Übersicht: Multimedia

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare