Grund zum Jubeln

Anno 1800: Fans atmen auf - auf dieses ärgerliche Feature verzichtet Blue Byte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kein Grund auf die Barrikaden zu gehen: Auf ein besonders ärgerliches Feature verzichtet Anno 1800.

Vor dieser Unart bei aktuellen Spielen haben sich die Fans von Anno 1800 gefürchtet. Die Entwickler geben aber Entwarnung und Spieler jubeln.

Noch zwei Monate dauert es, bis Anno 1800 endlich raus ist und Fans fragen sich schon lange: Wird es Mikrotransaktionen geben? Endlich hat Entwickler Blue Byte Stellung bezogen: Es wird keine geben. Eine gute Nachricht für alle Spieler.

Anno 1800: Blue Byte äußert sich zu Mikrotransaktionen

Gefallen ist die Aussage in einem Beta-Rückblick der Entwickler auf Anno Union. "Es gibt keine Mikrotransaktionen in Anno 1800", erklärt Marcel Hatam, Brand Manager bei Blue Byte. Gerüchte über das Feature kamen nach einem Interview aus dem vergangenen Jahr auf.

Damals erklärte Blue Byte, dass es keine Pläne gäbe, Mikrotransaktionen einzuführen. Fans wollten dabei rausgehört haben, dass man noch keine Pläne habe, aber daran arbeite. Zur Verbreitung hat dazu beigetragen, dass die Entwickler Mikrotransaktionen in der Folge nicht sofort eine Absage erteilt haben.

Union Talk: Beta Rückblick von ubisoftbluebyte auf www.twitch.tv ansehen

"Bei einem großen Publisher ist es eben so, dass eben manche Entscheidungsfindungen, bis es dann tatsächlich so weit ist, dass man es auch verlautbaren kann, obwohl man es vielleicht eigentlich schon weiß, manchmal eben ein bisschen länger dauert. In dieses Interpretationsvakuum sozusagen stoßen dann Gerüchte herein, aber wir sind jetzt auch froh, dass wir da endlich mal klar Schiff auch machen können, dass die Community da aufatmen kann. Alles, was da nach Release auf sie zukommt, sind Dinge, die sie von den alten Annos schon kennen, wo wir denken, das werden sie richtig gut finden", erklärt Creative Director Dirk Riegert.

Anno 1800 Closed Beta: Wird das Game ein echter Kracher? Wir haben es getestet.

DLCs und Add-ons für Anno 1800 im Gespräch

Die Entwickler haben auch einen kurzen Ausblick gegeben, was sie nach dem Release mit Anno 1800 vorhaben. Es soll offenbar kostenlose Updates sowie kostenpflichtige DLCs oder richtige Add-ons geben. Den späteren Release-Termin will Blue Byte außerdem nutzen, um Feedback aus der Closed Beta umzusetzen – unter anderem die KI und die Leistung von Anno 1800 verbessern.

Besondere Überraschung für Anno-1800-Fans

Für Fans des Soundtracks von Anno 1800 gibt es noch was ganz Besonderes: Ubisoft und Blue Byte veröffentlichen zusammen mit Black Screen Records die Musik des Spiels auf Schallplatte. Release ist ebenfalls für April geplant.

Der Soundtrack, komponiert vom erfahrenen Team um Tilman Sillescu (Dynamedion) und aufgenommen vom 70-köpfigen Ensemble des Brandenburgischen Staatsorchesters, wird in einem Klappcover mit Originalartwork von Karakter Design Studio ausgeliefert.

Anno 1800 erscheint am 16. April 2019 für PC. Die Standard-Edition kostet im Ubisoft-Store sowie auf Amazon 59,99 Euro (Partnerlink).

Dieser Artikel enthält Partnerlinks.

Auch interessant: Anno 1800 vor dem Release kostenlos spielen - so geht's.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Zurück zur Übersicht: Multimedia

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare