Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ratgeber

Versteckte Kalorienbomben: Diese Lebensmittel lassen Euch nicht abnehmen

Bananen,Trauben und Äpfel auf einem Tablett
+
Versteckte Kalorienbomben: Diese Lebensmittel lassen Euch nicht abnehmen

Eigentlich denkt jeder, Lebensmittel wie Trauben sind gesund. Sind sie auch, aber sie sind gleichzeitig auch richtige Dickmacher. Ein Überblick.

  • Auch gesunde Lebensmittel können sich als Kalorienbomben entpuppen.
  • Bei welchen Dickmachern Ihr aufpassen solltet.
  • Fünf Tipps zum Kalorien sparen.

Neben bekannten Dickmachern stecken oft auch in vermeintlich gesunden Lebensmitteln (zu) viele Kalorien. Wir verraten Euch, auf welche Ihr besser verzichten solltet, wenn Ihr Diät machen und abnehmen wollt.

Wenn vermeintlich gesunde Lebensmittel sich als Kalorienbomben entpuppen

Fruchtsäfte und Smoothies sind zwar sehr gesund, die meisten enthalten aber auch einen sehr hohen Zuckeranteil. Zur Überraschung vieler enthält ein Glas Apfelsaft genau so viele Kalorien wie ein Glas Cola. Ein Glas Orangensaft (100 ml) hat 45 Kalorien, ein Glas Ananassaft 53 Kalorien. Zum Vergleich: Ein Glas Cola hat 41 Kalorien, ein Glas Bier hat 43 Kalorien.

Tipp zum Kalorien sparen: Mischt Euren Fruchtsaft einfach mit Wasser. Auch eine Schorle kann sehr gut erfrischen.

Sogar Obst kann zur Kalorienbombe werden - Lebensmittel in Maßen genießen

Sogar Obst kann sich als heimlicher Dickmacher entpuppen. Weintrauben etwa sind aufgrund der vielen Vitamine zwar gesund, ihr extrem hoher Fruchtzuckeranteil macht sie aber eben auch zu kleinen Kalorienbomben. 100 Gramm Weintrauben haben schon 71 Kalorien, eine Papaya im Vergleich dazu schlanke 13.

Tipp zum Kalorien sparen: Weintrauben immer nur in Maßen genießen, „eine Handvoll“ ist ausreichend.

Überraschende Dickmacher: Bananen bringen viel Energie, Kalium – und Kalorien

Apropos Obst: Bei gesunden Lebensmitteln ist die Banane immer ganz vorne mit dabei. Denn Bananen bringen nicht nur Energie, sondern auch viel Kalium. Das hilft dem Blutdruck und sorgt für ein gesundes Herz. Die Kehrseite: Eine mittelgroße Banane enthält circa 34 g Kohlenhydrate und 135 Kalorien.

Tipp zum Kalorien sparen: Wie bei allen gesunden Lebensmitteln gilt auch hier: Esst ruhig Bananen - aber in Maßen.

Fünf Lebensmittel, die überraschend viele Kalorien enthalten

Fruchtsäfte und Smoothies\t 45 - 55 Kalorien (pro 100 ml)
Bananen\t 95 Kalorien (pro 100 Gramm)
Weintrauben 71 Kalorien (pro 100 Gramm)
Käse (Parmesan) 450 Kalorien (pro 100 Gramm)
Fisch (Thunfisch, Lachs und Matjes) 130 - 267 Kalorien (pro 100 Gramm)

Lebensmittel-Dickmacher: Käse ist eine der größten Kalorienbomben

Parmesan hat einen hohen Kaloriengehalt

Ein weiterer Dickmacher ist Käse: Käse gehört durch seinen hohen Fettgehalt sogar zu den größten Kalorienbomben in den meisten Haushalten. Spitzenreiter beim Käse ist der Parmesan, der es auf rund 450 Kalorien pro 100 g bringt.

Tipp zum Kalorien sparen: Wer nicht von seiner Leidenschaft für Käse lassen will, sollte es mal mit Harzer Käse probieren. Der hat nur 116 Kalorien pro 100 Gramm und ist damit ein echtes Schlankmacher-Lebensmittel.

Vorsicht auch bei Fisch: Welche echte Kalorienbomben sind

Zum Schluss noch einer der überraschendsten DickmacherFisch. Zwar ist Fisch ein fester Bestandteil der meisten Diätpläne, das bedeutet aber noch nicht, dass auch wirklich jede Art kalorienarm ist. Wenn Ihr Kalorienbomben vermeiden wollt, solltet Ihr nicht zu besonders fetthaltigen Fischarten wie Thunfisch (130 Kalorien pro 100 Gramm), Lachs (208 Kalorien) und Matjes (267 Kalorien) greifen.

Tipp zum Kalorien sparen: Wenn Ihr auf Fisch nicht verzichten wollt, probiert es mal mit einer Portion gegrillter Scampis.

Kommentare