Zu süß

Sie trinken Ihren Kaffee gerne mit Zucker? Diese ungeahnte Folge kennen Sie noch nicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Latte Macchiato ohne Zucker? Für manche Kaffee-Liebhaber eine schlimme Vorstellung.

Dass zu viel Zucker ungesund ist, weiß jedes Kind. Welche Folgen gesüßte Getränke wie Limo und süßer Kaffee haben, untersuchen Forscher seit langem - neue Erkenntnisse schocken. 

Limo und Softdrinks würden ohne Zucker ganz anders schmecken - und auch für viele Kaffeetrinker ist Kaffee ohne Zucker undenkbar. Doch was Wissenschaftler jetzt über den Zuckerkonsum durch Getränke herausgefunden haben, gibt zu denken.

Süßer Kaffee und Limo: Mehr als 700 Milliliter täglich bereits schädlich

So kommen US-amerikanische Forscher in einer groß angelegten Studie mit über 118.000 Männern und Frauen zu dem Ergebnis, dass zuckerhaltige Getränke für einen frühen Tod verantwortlich sind, wie das Portal Business Insider berichtete.

Über 34 Jahre wurden die Ernährungsgewohnheiten der Studienteilnehmer analysiert. Dabei fiel auf, dass vor allem diejenigen, die über einen langen Zeitraum häufig zu Limo, Softdrinks und gezuckertem Kaffee griffen, mit größerer Wahrscheinlichkeit früher versterben als diejenigen, die selten zuckerhaltige Getränke schlürften. So erkrankten die Menschen, die gerne süß tranken, früher an Herzkrankheiten oder Krebs.

Frauen, die am Tag mehr als 700 Milliliter zuckerhaltige Getränke zu sich nahmen - Fruchtsaft ausgeschlossen - hatten sogar ein um 63 Prozent höheres Risiko, an einem frühzeitigen Tod zu sterben, als Frauen, die sich nur einen süßen Drink pro Monat genehmigten. Bei Männern stieg das Risiko um 29 Prozent. (Beim Thema Zuckerkonsum zeigen inzwischen sogarviele Supermarkt-Ketten Initiative.)

Das könnte Sie auch interessieren: DASH-Diät wieder zur besten Diät gekürt - so funktioniert herzgesund abnehmen.

Zu viel Zucker: Sind Light-Produkte eine gute Alternative?

Mit den vorliegenden Studienergebnissen erhärten sich die Beweise dafür, dass eine zuckerarme Ernährung Krankheiten vorbeugen kann. Allerdings hat die Studie - wie viele Ernährungs-Studien, die mit Fragebögen arbeiten - einige Schwächen. So könne den Forschern zufolge nicht mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass die Studienteilnehmer bei der Abfrage ihrer Ernährungs- und Trink-Gewohnheiten immer ehrlich waren.

Auch andere Faktoren konnten nicht hinreichend berücksichtigt werden: So würden diejenigen, die viel Zucker in Form von Getränken zu sich nahmen, sich eventuell auch generell ungesünder ernähren und viel mehr Kalorien zu sich nehmen, als sie tatsächlich benötigten.

"Light-Getränke können dabei helfen, den Konsum von zuckerhaltigen Getränken zu reduzieren. Dennoch ist Wasser die beste und gesündeste Wahl", so Vasanti Malik, eine der Studienleiterinnen aus der Abteilung für Ernährung der Harvard T. H. Chan School of Public Health. Doch auch bei Light-Produkten ist Vorsicht geboten: So erklärten die Studienleiter, dass ein erhöhter Konsum von Light-Getränken und der darin enthaltenen Zuckerersatzstoffe mit der Entwicklung von Übergewicht und Bluthochdruck verbunden ist.

Zur Studie

Im Video: Auch Softdrinks im Übermaß schaden - diese Folgen hat es, wenn Sie täglich einen Softdrink schlürfen

Mehr zum Thema: Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen.

Weiterlesen: Zuckerfreie Ernährung - so nehmen Sie schnell und gesund ab.

Umfrage zum Thema

jg / Video: Oath

Schnell schlank und fit: Sechs gesunde Zuckeralternativen

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare