Schwellung am Hals

US-Moderatorin hat Krebs - der nur durch eine aufmerksame TV-Zuschauerin erkannt wird

Frau fasst sich an den Hals
+
Ertasten Sie Veränderungen der Schilddrüse, sollte Sie das zum Arzt führen. (Symbolbild)
  • Juliane Gutmann
    vonJuliane Gutmann
    schließen

Meist ist eine Krebserkrankung von außen nicht erkennbar - doch es gibt Ausnahmen. So verdankt Reporterin Victoria Price einer Mail, dass ihr Krebs frühzeitig erkannt wurde.

  • Bösartige Tumore* können in jedem Bereich im Körper auftreten und tödliche Folgen haben, wenn sie nicht frühzeitig erkannt und behandelt werden.
  • Die Reporterin Victoria Price hatte Krebs - ohne es zu wissen.
  • Erst die Mail einer Zuschauerin veranlasste sie, zum Arzt zu gehen.

Viele sitzen allabendlich vor dem Fernseher und lauschen dabei den Nachrichten, die von einem Moderator - oder einer Moderatorin - vorgetragen werden. Victoria Price ist eine von ihnen. Sie arbeitet als TV-Journalistin im US-Bundesstaat Florida und ist seit Anbeginn des Jahres voll beschäftigt mit Corona-Berichterstattung. Was dabei völlig in Vergessenheit geriet: ihre eigene Gesundheit. So schenkte sie auch einer Schwellung am Hals keine Aufmerksamkeit - ein fataler Fehler, wie sich herausstellen sollten.

TV-Zuschauerin schreibt Mail an Moderatorin: „Ich mache mir Sorgen um die Ausbeulung an Ihrem Hals“

„Eine Zuschauerin schickte mir letzten Monat eine E-Mail“, so Victoria Price dem Nachrichtensender BBC zufolge: „Sie sah ein Geschwulst an meinem Hals. Sie sagte, es erinnere sie an ihr eigenes.“ In ihrer Mail schrieb die Zuschauerin, die Price im TV-Sender News Channel 8 gesehen hatte: „Hi, ich habe gerade die News mit Ihnen gesehen. Ich mache mir Sorgen um die Ausbeulung an Ihrem Hals. Bitte lassen Sie Ihre Schilddrüse kontrollieren. Es erinnert mich nämlich an mein Geschwulst an der Schilddrüse – und dieses war am Ende Krebs!“ Wie sich herausstellte, handelte es sich auch bei der Reporterin um Schilddrüsenkrebs. Auf ihrem Instagram-Account sprach Price der Zuschauerin ihren Dank aus: „Hätte ich diese E-Mail nicht erhalten, hätte ich nie meinen Arzt angerufen. Der Krebs hätte sich weiter ausgebreitet. Es ist ein beängstigender Gedanke. Ich werde der Frau ewig dankbar sein, die sich die Mühe gemacht hat, mir, einer völlig Fremden, eine E-Mail zu schicken. Sie hatte null Verpflichtung dazu, aber sie tat es trotzdem“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

"8 On Your Side" isn't just a catchphrase at @wfla. It’s our cornerstone. But the roles recently reversed when I found a viewer on MY side, and I couldn't be more grateful. As a journalist, it's been full throttle since the pandemic began. Never-ending shifts in a never-ending news cycle. Adjusting to remote workflows and in my case, taking on a new investigative role. We were covering the most important health story in a century, but my own health was the farthest thing from my mind. Until a viewer emailed me last month. She saw a lump on my neck. Said it reminded her of her own. Hers was cancer. Turns out, mine is too. COVID created some diagnostic delays but I'll finally be undergoing surgery this Monday to remove the tumor, my thyroid, and a couple of the nearby lymph nodes. Doctor says it's spreading, but not too much, and we're hopeful this will be my first and last procedure. Had I never received that email, I never would have called my doctor. The cancer would have continued to spread. It's a scary and humbling thought. I will forever be thankful to the woman who went out of her way to email me, a total stranger. She had zero obligation to, but she did anyway. Talk about being on your side, huh? The world is a tough place these days. Don't forget to take care of yourself. Take care of each other. Love y'all and see you soon. VP 💕

Ein Beitrag geteilt von victoria price (@victoriapricetv) am

Lesen Sie auch: HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko.

In einem Tweet gab Victoria Price am 24. Juli bekannt, dass sie sich jetzt für eine Weile zurückziehen werde, um sich ganz auf die Krebstherapie zu konzentrieren. (jg) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weiterlesen: Kalte oder heiße Knoten in der Schilddrüse? So erkennen Sie Schilddrüsenkrebs.

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen

Das Magenbakterium Helicobacter pylori soll das Risiko in sich bergen, an Magenkrebs zu erkranken. Das Pikante daran: Etwa ein Viertel der deutschen Bevölkerung trägt es bereits in sich. Helicobacter soll Magengeschwüre begünstigen, welche sich dann zu Krebs ausweiten können. Allerdings ist eine Behandlung in den meisten Fällen mit einer Kombination aus Antibiotika und Magensäureblocker äußerst erfolgreich.
Hepatitis B fördert dagegen Leberentzündungen. Auch diese können sich zu Leberkrebs weiterentwickeln. Allerdings können Sie sich gegen diesen Hepatitis-Typ beim Hausarzt impfen lassen.
Gegen Hepatitis C unglücklicherweise (noch) nicht. Die aggressiven Erreger gelten sogar als die zweithäufigste Ursache für Leberkrebs. Etwa 8.500 Menschen sollen jährlich daran erkranken.
Humane Papillomviren (HPV) sind meist ungefährlich - doch es gibt zwei Arten davon, die krebserregend wirken und Gebärmutterhalskrebs auslösen sollen. Zudem stehen sie im Verdacht, Anal- oder Peniskrebs zu begünstigen. Allerdings gibt es auch hier eine sehr effektive Schutzimpfung, die gegen alle HPV-Typen helfen soll.
Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen

Kommentare