Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rückruf

Frischei-Waffeln von Edeka könnten Metallteile enthalten

Rückruf bei Edeka
+
Edeka ruft Frischei-Waffeln der Marke „Gut & Günstig“ zurück. Verkauft wurde der betroffene Artikel in Nordrhein-Westfalen, sowie den angrenzenden Teilen von Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.

Edeka warnt vor dem Verzehr seiner Frischei-Waffeln - es könnten sich Metallteile darin befinden. Verkauft wurde das betroffene Produkt vor allem in Nordrhein-Westfalen.

Hamburg - Edeka ruft Frischei-Waffeln der Marke „Gut & Günstig“ zurück. Diese könnten Fremdkörper aus Metall enthalten, teilte das Unternehmen in Hamburg mit. Betroffen sei die 250-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.11.2022 (GTIN-Code: 4311501686508).

Verkauft wurde der betroffene Artikel bei Edeka und Marktkauf in Nordrhein-Westfalen, sowie den angrenzenden Teilen von Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Verbraucher könnten das Produkt auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und bekämen den Kaufpreis erstattet. dpa

Kommentare