Germknödel, Weißwurstfrühstück und Obatzter

Wiesn nach Hause holen: Bayerische Oktoberfest-Rezepte zum Schlemmen

Weißwurst und Brezn
+
Weißwurst und Brezn gehören zum typisch bayerischen Essen dazu.
  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Wegen Corona kann das Münchner Oktoberfest 2020 leider nicht stattfinden. Holen Sie sich mit unseren Rezepten und Tipps das Wiesn-Feeling nach Hause!

„O‘zapft is!“ – diesmal leider nicht. Viele Münchner, Bayern und Touristen aus aller Welt werden es in diesem Jahr schmerzlich vermissen: Das größte Volksfest der Welt findet 2020 leider nicht statt – das erste Mal seit 1949!

Um sich darüber hinwegzutrösten, holen Sie sich doch einfach die kulinarische Wiesn nach Hause: Hendl*, Leberkas, Wurstsalat und Co. schmecken auch selbstgemacht lecker. So haben Sie auch gleich eine deftige Grundlage für die Maß Bier, die bei einem Wiesn-Abend dahoam nicht fehlen darf.

Weiterlesen: Oktoberfest für daheim: So gelingt Ihnen ein knuspriges Wiesnhendl

Brotzeitbrettl mit Obatzter: Kalte Platte auf Bayerisch

Fangen wir mit einem Klassiker an, der einfach gelingt, ohne dass man groß in der Küche stehen muss. Für eine zünftige Brotzeit brauchen Sie – je nach Personenanzahl – ein paar Scheiben gutes Brot, zum Beispiel ein Bauernbrot aus Roggensauerteig. Das Brot können Sie mit Butter oder Griebenschmalz bestreichen. Lecker schmecken auch Brezen. Die finden Sie im Tiefkühlfach und können Sie zuhause frisch aufbacken.

Was natürlich nicht fehlen darf: Obatzter bzw. Obatzda. Den gibt es in Bayern fertig zu kaufen, viel besser schmeckt‘s aber selbstgemacht! Dazu schälen und würfeln Sie eine Zwiebel. Zerdrücken Sie einen Camembert (300 g) mit einer Gabel. Geben Sie 1 TL gemahlenen Kümmel und 2 TL edelsüßes Paprikapulver hinzu. Verrühren Sie alles zu einer cremigen Masse und schmecken Sie es mit Salz, Pfeffer und scharfem Paprikapulver ab. Dekorieren können Sie den Obatzda mit gehacktem Schnittlauch.

Auf ein authentisches Brotzeitbrett gehören außerdem verschiedene würzige Käsesorten, zum Beispiel Bergkäse oder Allgäuer Emmentaler, guter Speck und luftgetrocknete Salami wie Kaminwurzn. Als Gemüsebeilage und gleichzeitig Deko fungieren Radieschen, kleine Gewürzgurken und Tomaten. Senf darf natürlich auch nicht fehlen.

Lesen Sie auch: Wiesn-Wissen: Warum hat die Breze eigentlich einen Knoten?

Weißwurstfrühstück unbedingt vor zwölf Uhr essen

Wenn man einen Bayern zur Weißglut bringen will, isst man Weißwurst erst abends. Die Tradition gebietet nämlich, dass es ein Weißwurstfrühstück nur bis zwölf Uhr mittags gibt. Warum eigentlich? Eine Theorie besagt, dass das Brät in den Würsten früher noch roh war und da es keine Kühlschränke gab, musste das Fleisch bis mittags gegessen werden, bevor es schlecht wurde. Auch wenn die Weißwürste heute gebrüht und gekühlt werden können, hat sich diese Tradition erhalten.

Zur Weißwurst gibt es natürlich Bier, süßen Senf und Brezen. (Sie outen sich übrigens als Außenstehender, wenn Sie „Brezel" sagen.) Die Haut muss von der Wurst ab: entweder klassisch zuzeln, also das Innere heraussaugen, oder Sie schneiden die Wurst der Länge nach auf und schälen das Innere heraus.

Für die Süßen: Germknödel mit Mohnbutter selbermachen

Als vegetarische Hauptmahlzeit oder als Nachtisch zum Teilen: Germknödel sind ein Klassiker und kommen immer gut an.

Für leckere Germknödel mit Mohn brauchen Sie die folgenden Zutaten:

  • 15 g frische Hefe
  • 100 ml warme Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 80 g Pflaumenmus
  • 100 g Butter
  • 50 g gemahlener Mohn

Und so bereiten Sie die Germknödel mit Mohnbutter zu:

  1. Verrühren Sie in einem Schälchen die zerkrümelte Hefe mit der Milch und einem TL Vanillezucker.
  2. In einer Schüssel vermischen Sie das Mehl mit dem Salz und dem restlichen Vanillezucker.
  3. Nun geben Sie die Hefe-Milch-Mischung und das Ei hinzu und verkneten alles zu einem glatten Teig.
  4. Decken Sie die Schüssel mit einem Geschirrtuch ab und stellen Sie sie für eine Stunde an einen warmen Platz. Der Teig sollte danach etwa doppelt so groß sein.
  5. Achteln Sie den Teig, formen runde Stücke daraus und drücken Sie diese mit bemehlten Händen flach.
  6. Geben Sie jeweils etwas Pflaumenmus in die Mitte und klappen Sie den Teig darüber zusammen. Formen Sie vorsichtig runde Knödel.
  7. Legen Sie die Knödel nebeneinander auf ein Brett und lassen Sie sie zugedeckt noch einmal 15 Minuten ruhen.
  8. Bringen Sie nun einen großen Topf mit 2 Liter Wasser zum Kochen, das Sie leicht salzen.
  9. Stellen Sie die Hitze klein (das Wasser darf nicht kochen) und legen die Knödel ins Wasser. Zugedeckt ziehen sie für ca. 20 Minuten gar. Nicht den Deckel abnehmen!
  10. Währenddessen lassen Sie in einer Pfanne die Butter zerlaufen und leicht braun werden.
  11. Mischen Sie den Mohn unter und lassen ihn für ein paar Minuten mitrösten, dabei umrühren.
  12. Jetzt können Sie die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen, jeweils 2 Knödel in einen tiefen Teller legen und die Mohnbutter darüberträufeln.

Blitz-Rezept: So gelingt Ihnen schneller Kaiserschmarrn in nur 10 Minuten

Weitere Schmankerl-Ideen für den perfekten bayerischen Abend

HerzhaftesSüßes und Nachspeisen
BrathendlKaiserschmarrn
Schweinshaxe mit Biersauce und SauerkrautDampfnudeln mit Vanillesauce
Käsespätzle mit RöstzwiebelnAuszog'ne (auch Kirchweihnudeln genannt)
Bayerischer WurstsalatZwetschgendatschi (Pflaumenkuchen)
Leberkas-Semmel/Leberkas mit Spiegelei und KartoffelsalatGebrannte Mandeln

Köstlichkeiten aus der Bayerischen Küche, zum Beispiel Schweinshaxn mit Knödeln. (Beispielbild)

Köstlich: Backen Sie diesen himmlisch-leckeren Apfelmus-Kuchen mit Vanillepudding – er schmeckt zum Verlieben

Bayerisch-Sprachführer für Dahoamgebliebene

Um echte Wiesn-Stimmung aufkommen zu lassen, muss natürlich auch die Sprache stimmen. Hier sind die wichtigsten Bayerisch-Vokabeln, die man im kulinarischen Bereich braucht:

BrezeBrezel
SemmelBrötchen
SteckerlfischFisch am Stock
FleischpflanzerlFrikadelle
RadiRettich
HendlGrillhähnchen

Und jetzt heißt es: Schmeißen Sie sich in Ihre Lederhosen und Dirndl, dekorieren Sie die Wohnung weiß-blau und bereiten Sie ein zünftiges Mahl zu, das dem Oktoberfest alle Ehre macht. Vielleicht können Sie sich im nächsten Jahr dann wieder durch die Zelte bei der Original-Wiesn futtern. An Guadn! (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker

Mehr zum Thema

Kommentare