Erfolgsrezept

Frau scheffelt heute Millionen - dank dieser genialen Idee

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Damit ein Unternehmen floriert, muss man Sally Fielding zufolge auch selbst mit anpacken. (Symbolbild)
  • schließen

Sie hatte anfangs gerade mal etwas über 1.000 Euro in der Tasche, als sie begann. Heute verdient Sally Fielding über neun Millionen Euro im Jahr. Wie sie das geschafft hat, lesen Sie hier.

Anfangs war es nicht leicht für Sally Fielding. Das ist nun 16 Jahre her - damals startete sie ihr Unternehmen von ihrem Schlafzimmer aus, mit einem Computer und 1.000 Pfund (etwa 1.130 Euro) auf der Bank. Ihre Geschäftsidee war nicht besonders neu, doch "traditionelle Werte" seien in Zeiten von Instagram-Blogger und verrückten Technik-Startups wieder im Kommen, so Fielding.

Britische Geschäftsführerin verdient heute Millionen - das war nicht immer so

Heute wirft das Unternehmen, eines der größten Agenturen für die Vermittlung von Feriendomizilen, etwa acht Millionen Pfund (circa neun Millionen Euro) pro Jahr ab, Fielding beschäftigt 23 Mitarbeiter an zwei Standorten. Anfangs vermietete Fielding nur einzelne Cottages im Nationalpark Lake District, doch das Geschäft wuchs schnell an. "Zu Beginn musste ich nicht viel tun, außer ein bisschen Werbung schalten. Ich hatte schon einen Computer und unsere erste Webseite stammte von mir", erinnert sich Fielding gegenüber dem britischen Mirror.

Sie kümmerte sich um alles - sie beantwortete Emails, reinigte die Ferienhäuser und schoss sogar ansprechende Fotos für die Webseite. Heute machen das andere für sie - doch um die sozialen Netzwerke kümmert sich die Geschäftsführerin lieber selbst. "Ich kümmere mich um Facebook und beantworte Kommentare", fügt Fielding stolz hinzu. "Unsere Facebook-Seite ist die Beste in der gesamten Reise-Industrie. Sie hat zehn Mal mehr Kommentare, Likes und Shares als Airbnb oder Booking.com & Co."

Auch interessant: Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben

Geschäftsführerin verrät ihre knallharten Tricks für ein erfolgreiches Unternehmen

Doch was ist ihr Erfolgsrezept? "Wir haben sehr viel Spaß an der Arbeit", so Fielding. Sie mache gerne, was sie tue und das würden auch ihre Kunden merken, berichtet sie. Anderen Gründern rät sie zudem, erst einmal "klein anzufangen und mit der Zeit zu wachsen". "Auf diese Weise bedeuten Fehler, die man macht, nicht mehr das Ende der Welt."

Erfahren Sie hier: "Die Höhle der Löwen": Schulden, falsche Patente & Co. - Maschmeyer packt über dreiste Gründer aus.

Außerdem sollte jeder Gründer am Anfang so viel selber machen, wie nur geht. So lassen sich Kosten drastisch sparen. Dennoch sei es auch wichtig, so Fielding, sich nicht völlig zu isolieren. "Reden Sie mit den Leuten - hören Sie zu, was sie sagen. Dann nehmen Sie sich die Ratschläge heraus, mit denen sie einverstanden sind und nutzen sie für sich."

Schließlich sollten Sie einfach den Mut aufbringen und einfach loslegen, rät Fielding. "Mein Motto ist, es besser getan zu haben als dass es perfekt ist. Versuchen Sie es erst einmal und dann verfeinern Sie es. Zumindest bringen Sie (Anm. d. Red.: das Geschäft) zum Laufen. Wenn Sie dann bereit sind, stellen Sie Leute an, die das besser als Sie können", so Fielding.

Und wenn alles schief laufen sollte, lassen Sie sich nicht entmutigen - und machen Sie einfach weiter, fügt sie hinzu. Am Ende empfiehlt es sich, bereit zu sein, ständig dazuzulernen. "Denken Sie immer daran, 'wie kann ich mich darin verbessern'. Machen Sie weiter. Das ist das Härteste daran. Tag für Tag - es ist großartig."

Lesen Sie auch: Jüngster Milliardär der Welt verrät Erfolgsrezept - und sagt DAS voraus.

jp

Diese Selfmade-Milliardäre waren mal arm – ihre Geschichten lassen Sie staunen

Zurück zur Übersicht: Geld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare