Berühmtes Vorbild

Hat Ihre 2-Euro-Münze genau diesen Makel? Dann sind 80.000 Euro drin

Eine 2-Euro-Münze mit Berühmtheit sorgt jetzt auf eBay für Furore.
+
Eine 2-Euro-Münze mit Berühmtheit sorgt jetzt auf eBay für Furore.
  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Griechenland, Portugal oder Deutschland: 2-Euro-Münzen sind unter Sammlern gerade extrem gefragt. Fehlprägungen oder Gedenkstücke sorgen für Preis-Rallyes im fünfstelligen Bereich.

Auf den ersten Blick scheint sie nichts Besonderes an sich zu haben. Schließlich trägt jede 2-Euro-Münze aus Österreich das Konterfei von Bertha von Suttner, einer der bekanntesten Friedenskämpferin des beginnenden 19. Jahrhunderts.

2-Euro-Münze mit berühmter Persönlichkeit: Ist sie 80.000 Euro wert?

Auf dem Marktplatz eBay finden sich jedoch gleich zwei prachtvolle Exemplare mit der schillernden Persönlichkeit aus dem Jahre 2002. Der Verkäufer will dafür satte 80.000 Euro haben - schließlich habe er auch allen Grund dazu! So handele es sich ihm zufolge um zwei Fehlprägungen, wie auf den dazu gehörigen Bildern ersichtlich.

Auch interessant: Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert.

Fehlprägung "dank" zu viel Material bei Prägevorgang

Der Verkäufer weist in der Beschreibung darauf hin, dass ein Überschuss an Material an Nase, Ohr und im Haar hänge. Dieses "Malheur" muss wohl während des Prägeprozesses geschehen sein. Was für manchen ein Makel darstellt, will der Auktionator nun zu Geld machen. Ob er auch den großen Coup landen wird, wird sich allerdings zeigen.

Sie glauben, auch ein einzigartiges Geldstück in Ihrem Portemonnaie gefunden zu haben? Sie wissen aber nicht, wohin Sie sich wenden sollen? Dann lesen Sie hier mehr darüber - und warum eBay nicht immer die beste Anlaufstelle ist.

jp

Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

Pesetas, italienische Lire oder Franc: Jedes europäische Land hatte vor dem Euro eine eigene Währung.
Die Deutsche Mark, auch DM oder D-Mark genannt, war als Bargeld von 1948 bis Ende 2001 die offizielle Währung der Bundesrepublik Deutschlands. Eine Deutsche Mark war wiederum unterteilt in einhundert Pfennig. Neben Münzen gab es sie auch in fünf- bis tausend-DM-Scheinen. Noch heute sollen Milliarden D-Mark im Umlauf sein. Ein Euro soll heutzutage zwei DM wert sein.
Die italienische Lira war von 1861 bis zur Einführung des Euro das offizielle Zahlungsmittel Italiens. Sie war zudem auch in den beiden Zwergenstaaten San Marino und Vatikanstadt offizielle Währung. Doch vor 2001 spielten wegen einer anhaltenden Inflation nur noch die Werte 50, 100, 200, 500 und 1.000 Lire eine Rolle im Zahlungsverkehr. Ein Euro beträgt nach heutigem Umrechnungskurs etwa 2.000 Lire.
Die griechische Drachme galt von 1831 bis 2001. Sie war das offizielle Zahlungsmittel in Griechenland. Der Name ist bereits seit der Antike geläufig und bezeichnete schon damals eine Gewichts- und Münzeinheit aus Silber. Ihre Untereinheit war das Lepto, 100 davon ergaben eine Drachme. Umgerechnet wäre heutzutage ein Euro circa 340 griechische Drachmen wert.
Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

Kommentare