Reaktionsschnelle Bildschirme

Gute Sicht beim Zocken: Gaming-Monitore im Test

Ein Gaming-Monitor ist ein Must-have für echte Gamer.
+
Ein Gaming-Monitor ist ein Must-have für echte Gamer.

Zum Handwerkszeug eines Gamers gehören nicht nur Maus, Keyboard und Headset. Auch die Grundbausteine in Form des PCs und Monitors müssen stimmen, um einwandfrei in Spielen mithalten zu können. Worauf es vor dem Kauf zu achten gilt, lesen Sie im Testbericht.

Gerade bei Shootern ist Reaktionszeit alles. Natürlich muss man selbst schnell reagieren können, doch mit guter Hardware kann man sicher noch die ein oder andere Millisekunde herauskitzeln.

Gaming-Monitore müssen andere Parameter erfüllen als gängige Office-Modelle. Hier stehen schlierenfreie Darstellung und eine hohe Bildwiederholrate an erster Stelle. Um das zu gewährleisten, benötigt man eben eine kurze Reaktionszeit der Pixel.

Wer besonders auf Farbtreue und Blickwinkelstabilität Wert legt, sollte sich vor allem IPS-Displays anschauen. Mittlerweile haben auch diese Monitore super Reaktionszeiten und übertrumpfen die TN-Technologie. Auch VA-Panels tauchen immer häufiger auf, sie sind günstiger als IPS und liefern trotzdem eine vergleichbare Darstellung.

Gaming-Monitor: Worauf sollte man beim Kauf achten?

Wichtig beim Kauf ist, dass alle Parameter gut zusammenpassen. Wenn nur ein bestimmter davon sehr hoch ist, verläuft sich die Gesamtleistung im Sande und die Bildqualität lässt zu Wünschen übrig.

Auch darauf, dass die Bildqualität vom Gaming-PC abgerufen werden kann, sollte man bedenken. Was bringt einem ein toller 4K oder 240 MHz Gaming-Monitor, wenn man diese Leistung mit der Grafikkarte nicht abrufen kann? Für die beste Gaming-Leistung sollten alle Hardware-Komponenten ausgewogen sein.

Gaming-Monitore im Test

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion acht neue Gaming-Monitore getestet. Der Beste ist der AOC AG273QCG, der vor allem mit seiner schnellen Bildwiederholrate und der geringen Reaktionszeit punkten konnte. Auch seine hohe Helligkeit und G-Sync machen das Modell zum Testsieger. Die gesamte Bedienung inklusive Aufbau geht außerdem leicht von der Hand.

Auch der Asus TUF Gaming VG279QM konnte überzeugen. Der Monitor besitzt eine Winkelmessermarkierung am Standfuß und bietet eine schnelle Bildwiederholrate. Hier stimmt auf jeden Fall das Preis-Leistungs-Verhältnis, da er auch mit hoher Helligkeit und kurzer Reaktionszeit punkten kann.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im Gaming-Monitor-Test von AllesBeste.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Kommentare