Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nintendo Switch

Zelda Skyward Sword HD in der Review-Übersicht: Lohnt sich die Neuauflage?

  • Ömer Kayali
    VonÖmer Kayali
    schließen

„The Legend of Zelda: Skyward Sword HD“ ist erschienen. Das Original für die Wii spaltete die Fans. Macht es das HD-Remaster besser?

Endlich ein neues „The Legend of Zelda“! Nein, nicht ganz. „Zelda: Skyward HD“ ist die Neuauflage des 2011 für die Wii erschienenen Titels. Nach zehn Jahren bringt Nintendo nun eine verbesserte Version für die beliebte Nintendo Switch auf den Markt. Der Ankündigung begegneten Zelda-Fans mit gemischten Gefühlen. Einerseits freuen sich die Spieler über einen „neuen“ Teil, andererseits hatten sie sich mehr erhofft – schließlich feiert das Zelda-Franchise in diesem Jahr das 35. Jubiläum. Vielleicht kommt noch die ein oder andere Zelda-Ankündigung von Nintendo*. Doch jetzt ist erstmal „Skyward Sword HD“ an der Reihe. Was sagen die Tester dazu?

„Zelda: Skyward Sword HD“: Was ist neu?

Blicken wir zunächst auf die Neuerungen: Das Spiel bietet eine bessere Auflösung und läuft zudem mit 60 Bildern pro Sekunde flüssiger als das Original. Die größte Neuerung der Nintendo-Switch-Version ist allerdings die angepasste Steuerung. Während diese beim Wii-Titel ausschließlich über die Bewegungssteuerung funktionierte, kann jetzt auch der rechte Analogstick verwendet werden. Ansonsten bietet das Spiel diverse Verbesserungen und merzt einige nervige Features aus der Wii-Version somit aus. Zum Beispiel lassen sich Dialoge und Tutorials nun überspringen.

Lesen Sie auch: Zelda Breath of the Wild 2: Nintendo zeigt brandneuen Trailer und verrät mehr zum Release.

„Zelda: Skyward Sword HD“:Was sagen die Reviews?

Unterm Strich sind sich wohl alle einig: „Zelda: Skyward Sword HD“ ist die beste Version des Titels, behält allerdings manche Makel des Originals bei. So zieht sich das Spiel laut PC Games ziemlich in die Länge aufgrund von manchen Nebenaufgaben und Wiederholungen. Interessanterweise findet GamePro die Knopfsteuerung nicht gut umgesetzt, wohingegen die Bewegungssteuerung Spaß mache, da hierbei die intensiven Kämpfe und kreativen Ideen des Spiels besonders zur Geltung kommen würden. 4Players urteilt, dass es sich dank der „Kombination aus starken Items, intelligentem Leveldesign und manch sympathischer Figur“ ein lohnenswerter Titel ist.

Den Reviews zufolge darf man nicht zu viel von „Zelda: Skyward Sword HD“ erwarten. Im Kern handelt es sich demnach noch um dasselbe Spiel. Besonders nach dem so erfolgreichen „Breath of the Wild“ fühlt es sich eher wie ein Rückschritt an – aber es sollte nicht vergessen, dass es sich um ein zehn Jahre altes Spiel handelt. Wer die Wii-Version nie gespielt hat, kann sich auf ein neues Abenteuer freuen, sollte seine Erwartungen jedoch etwas zurückschrauben. Spieler des Originals erhalten ein Upgrade mit sinnvollen Änderungen. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Neues Nintendo Switch Modell vorgestellt: Fans haben sich mehr erhofft.

„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Hitman 3
Artwork zu „Zelda: Skyward Sword HD“.
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Rubriklistenbild: © Nintendo

Mehr zum Thema

Kommentare