Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alles gekauft

Trymacs endlich zurück in FIFA 22 – kauft sich direkt Platz 1 zurück

trymacs twitch streamer rekord subscriber hamburg
+
Trymacs: Deutscher Streamer die Nummer Eins auf Twitch – dank Pokémon-Wahnsinn
  • Janik Boeck
    VonJanik Boeck
    schließen

Trymacs ist zurück in FIFA 22. Nach Wochen hat er seinen gehackten Account endlich zurück. Mit im Gepäck sind jede Menge Coins zum ausgeben.

Hamburg – Es ist endlich so weit. Maximilian „Trymacs*“ Stemmler hat nach langem Warten seinen „FIFA 22*“-Account zurück. Nach einem Monat Entzug kann sich der Twitch*-Streamer* wieder dem widmen, was er am liebsten zu tun scheint: Geld in das Spiel buttern. Auf YouTube* veröffentlichte er kürzlich ein Video davon, wie er den Account neu aufbaute – und sich Weltranglistenplatz 1 in FIFA 22 prompt erkaufte.
ingame.de berichtet davon, wie Trymacs sich das beste Team der Welt in FIFA 22 erkaufen konnte.*

Ende 2021 wurde Trymacs in FIFA 22 gehackt. Dabei umkurvten unbekannte Personen nicht nur sein neu geschaffenes Passwort, sondern auch direkt die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Und all das, ohne irgendeine Warnung beim Streamer eingehen zu lassen – kein Sicherheitssystem schlug Alarm. So fand sich Trymacs mit einem nahezu komplett leer geräumten Account wieder und musste sich erneut mit dem EA*-Support in Kontakt setzen.*ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare