+++ Eilmeldung +++

Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen

Drama vor Wohnhaus in der Nacht auf Montag

Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen

Mühldorf am Inn – Großeinsatz der Polizei am Sonntagabend (14. August) in Mühldorf: Eine Person …
Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ninja bietet Masterclass an

Größter Streamer verkauft Twitch-Tutorial für 200 Euro – Scam-Vorwürfe werden laut

  • VonDaniel Neubert
    schließen

Ninja ist noch immer der größte Twitch-Streamer der Welt. Und genau dieser will seinen Zuschauer nun seine Geheimnisse verraten. Aber nur für 200 Euro.

Detroit – Mit über 18 Millionen Followern hat der Fortnite-Streamer Ninja eine Gefolgschaft, die bisher auf Twitch unerreicht ist. Jetzt hat der Streamer und YouTube-Star offenbar eine neue Einnahmequelle für sich entdeckt, die für reichlich Spott im Netz sorgt. In einem teuren Online-Kurs will der Streamer vermitteln, wie man auf Twitch erfolgreich wird.

Vollständiger NameRichard Tyler Blevins
Bekannt alsNinja
Geburtstag5. Juni 1991
GeburtsortDetroit, Michigan, USA
Follower auf Twitch18.365.662 (Stand: August 2022)
Follower auf YouTube24,1 Mio (Stand: Juli 2021)

Ninja: Streamer veröffentlicht Twitch-Masterclass und erntet Spott

Worum geht es? Der Streamer Ninja bietet auf der Website Masterclass.com einen Online-Kurs an, in dem er in verschiedenen Erklärvideos das angebliche Geheimnis seines Erfolgs verrät. Die Webseite Masterclass.com existiert tatsächlich schon eine Weile. Unterschiedliche Prominente geben dort in kostenpflichtigen Video-Kursen Einblicke in ihre Arbeit und Philosophien. Es gibt Videos vom Star-Koch Gordon Ramsay, Gesangsunterricht mit Mariah Carey und sogar einen Kurs mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. Jetzt reiht sich auch Ninja mit seinem Kurs auf der Website ein. Allerdings muss für die Seite ein Jahresabo abgeschlossen werden. Kostenpunkt: ca. 200 €.

Ninja bietet jetzt eine Masterclass an

Was beinhaltet der Kurs? Der Werbetext der offiziellen Website lautet wie folgt: „Bauen Sie Ihre Streaming-Präsenz in 30 Tagen mit dem berühmten Spiele-Streamer Tyler „Ninja“ Blevins auf. Während seines Kurses wird Ninja Sie durch die Grundlagen des Streamings von Inhalten, den Aufbau einer Marke und die Schaffung sinnvoller Online-Communities führen. Am Ende dieser Erfahrung werden Sie einen klaren Stil, eine Stimme und eine Vision für den beliebtesten neuen Stream im Internet haben.„

Daraufhin hat sich der YouTuber Drew Gooden auf der Seite angemeldet und berichtet, was es mit dem teuren Kurs auf sich hat. Dabei macht er sich in seinem Video auch über den Kurs lustig. Insgesamt bietet die Masterclass Video-Inhalte, die den Zuschauer für einen Zeitraum von 30 Tagen begleiten sollen.

Was ist das Problem mit der Masterclass? Im Laufe seines Videos äußert Drew Gooden an Ninjas Kurs einige Kritikpunkte. Ninja gibt insgesamt wenige Tipps darüber wie man eine Stream-Persönlichkeit aufbaut, sondern spricht mehr darüber sich teures Equipment anzuschaffen. Er redet häufig davon, dass er seine blaue Haarfarbe zu seinem Markenzeichen gemacht hat. Wie das jedoch bei einer Twitch-Karriere helfen soll, ist unklar.

Zudem wirken viele der Lektionen unstrukturiert und nicht durchdacht. Einige seiner Tipps können auch gar nicht befolgt werden. Beispielsweise rät Ninja in seinem Kurs etwa, als Gast in einer Fernsehsendung eingeladen zu werden oder mit Prominenten online Fortnite zu zocken. Ironischerweise verweist Ninja außerdem in seinem kostenpflichtigen Online-Kurs sogar auf kostenlose Online-Tutorials, die überall im Internet zu finden sind. Auf YouTube gibt es zahlreiche Videos, die nicht nur erklären, was es beim Streamen auf Twitch zu beachten gilt, sondern auch, wie man seine Technik einrichten sollte. Dabei sind diese Tutorials oftmals sehr detailliert und vorallem komplett kostenlos zugänglich.

Was sagt die Community zu dem Kurs? Auch im Internet scheinen die Leute von den Inhalten der Masterclass enttäuscht zu sein. Aber anstatt sich nur über den Kurs lustig zu machen, gibt es auch konstruktive Vorschläge, die dem Problem der Masterclass auf den Grund gehen.

  • Malini Correa kommentiert: „Das generelle Problem mit Masterclass ist, dass es sich auf einige der berühmtesten Persönlichkeiten aus einem Bereich verlässt, um ihr Fachgebiet zu unterrichten, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass nur weil jemand berühmt und erfolgreich ist, das nicht bedeutet, dass er ein guter Lehrer ist [...].“
  • FratinandMadrik schreibt: „Für mich sieht es so aus, als ob Ninja eine Autobiografie schreiben wollte, aber stattdessen ein Tutorial angeboten bekam. Dies ist keine Anleitung, wie man ein erfolgreicher Streamer wird, sondern Ninja spricht darüber, wie er ein erfolgreicher Streamer wurde und auf welche Elemente er das zurückführt.“

Wer ist Ninja? Ninja heißt mit bürgerlichem Namen Richard Tyler Blevins und ist gemessen an seinen Followerzahlen seit einigen Jahren der größte Streamer auf Twitch. Seine größten Erfolge feierte der Streamer 2018, als auch das Battle-Royale-Spiel Fortnite auf dem Höhepunkt seiner Popularität angekommen war. Zu Spitzenzeiten streamte Ninja für 635.000 Live-Zuschauer. Zwischenzeitlich wechselte er jedoch zu Microsofts Streaming-Plattform Mixer, bis diese eingestellt wurde. Anschließen war er wieder auf Twitch vertreten.

Ninja selbst hatte es im vergangenen Jahr nicht leicht, denn er verlor in jede Menge Zuschauer. Ninja wurde in Bezug auf die Live-Viewer inzwischen längst überholt und streamt heute meist „nur“ für ein paar tausend Zuschauer. Dennoch bleibt er, in Bezug auf die Follower, der größte Twitch-Streamer der Welt. Kein anderer Streamer hat so viele Follower wie Ninja.

Rubriklistenbild: © Masterclass.com / Twitch (Montage)

Kommentare