Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ermittlungen gegen Drachenlord

Mutmaßliche Verbreitung von Gewalt-Videos – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Drachenlord

Drachenlord hat Ärger mit der Polizei
+
Mutmaßliche Verbreitung von Gewalt-Videos – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Drachenlord
  • VonAileen Udowenko
    schließen

Drachenlord wird nun beschuldigt, Videos mit Gewalt-Inhalten zu verbreiten. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wohl schon gegen den YouTuber.

Stuttgart – Gegen den YouTuber Drachenlord sollen offenbar erneut Ermittlungen laufen. Zuletzt wurde er im März dieses Jahres durch das Landgericht Nürnberg-Fürth wegen mehrfacher Körperverletzung zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Seitdem wurde es um Drachenlord, mit bürgerlichen Namen Rainer Winkler, etwas ruhiger. Doch jetzt häufen sich erneut die Anschuldigungen gegen den YouTuber und wie es scheint, steht er wieder im Visier der Staatsanwaltschaft.
ingame.de verrät, warum die Staatsanwaltschaft gegen Drachenlord ermittelt.

Drachenlord ist im Internet eine sehr umstrittene Persönlichkeit. Durch seine provokanten YouTube-Videos polarisiert er. Über die Jahre ging dies sogar so weit, dass sich eine regelrechte Hater-Community um den YouTuber zusammenscharrte. Ihre Anstrengungen, gegen den YouTuber vorzugehen, nennen sie das „Drachengame“.

Kommentare