Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rockstar Games

GTA 6: Spiel sollte eigentlich bereits 2020 angekündigt werden laut Insider

Figur aus Grand Theft Auto blickt über die Skyline einer Stadt mit einem GTA 6-Schriftzug
+
„GTA 6“ wurde bislang noch nicht angekündigt.
  • Ömer Kayali
    VonÖmer Kayali
    schließen

„GTA 6“ sollte einem Leaker zufolge eigentlich schon angekündigt worden sein, aber das Projekt sei ein einziges großes Chaos.

Seit der (ersten) Veröffentlichung von „Grand Theft Auto 5“ sind mittlerweile acht Jahre vergangen. Zwar erhält das Spiel immer wieder neue Versionen – etwa die Next-Gen-Editionen für PS5* und Xbox Series X/S sowie Updates für „GTA Online“ – aber Fans warten bereits ungeduldig auf eine Ankündigung von „GTA 6“*. Davon fehlt noch immer jede Spur. Einem Insider zufolge hätten die Entwickler von Rockstar Games das Spiel eigentlich schon längst ankündigen wollen.

Lesen Sie auch: GTA 6: Weltbekannter Musiker arbeitet wohl schon am Soundtrack.

„GTA 6“: Laut Insider das chaotischste Projekt seit Gründung von Rockstar Games

Der französische Reporter Chris Klippel von Rockstar Mag erklärt in einem aktuellen Video auf YouTube (via NeoGAF), dass die Entwicklung von „GTA 6“ „ein großes Chaos“ sei. Klippel könne nicht auf Details eingehen, allerdings sei es das bis dato „chaotischste Projekt seit der Gründung von Rockstar Games.“ Zurückzuführen seien diese Probleme auf den Abgang von Dan Houser im vergangenen Jahr, der das Studio mitbegründet hatte. Zuvor sei geplant gewesen, „GTA 6“ 2020 erstmals zu präsentieren – wozu es, wie wir wissen, nicht gekommen ist. Nach Housers Abgang soll die Entwicklung des Spiels komplett neu begonnen haben.

Auch interessant: „GTA The Trilogy“: Die wichtigsten Fragen zur Remaster-Trilogie.

„GTA 6“: Wie weit ist die Entwicklung jetzt fortgeschritten?

Anhand der Infos von Chris Klippel lässt sich schwer beurteilen, wie der aktuelle Stand bei „GTA 6“ ist. Er selbst habe bereits einige Inhalte gesehen, allerdings werden ständig Änderungen vorgenommen, weshalb es schwierig sei, schon jetzt konkrete Aussagen zu treffen. Einen Release-Termin oder ein Datum für einen ersten Ankündigungs-Trailer nennt Klippel nicht. Doch seine Infos passen zu den bisherigen Einschätzungen von Branchen-Experten, dass die Veröffentlichung von „GTA 6“ noch Jahre in der Zukunft liegt. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare