Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schokoladiges Rezept

Lust auf was Süßes? Diese köstlichen Schokowaffeln schmecken zum Frühstück oder als Snack

  • Maria Wendel
    VonMaria Wendel
    schließen

Wenn man sich mal nicht zwischen Brownies und Waffeln entscheiden kann, ist dieses Rezept die geniale Lösung: saftige Schokowaffeln, die wie Brownies schmecken.

Sie lieben saftige, schokoladige Brownies? Aber zu warmen, knusprigen Waffeln würden Sie auch nicht Nein sagen? Dann kombinieren Sie doch einfach beide süßen Gebäcklieblinge und gönnen Sie sich diese Leckerei namens Schokowaffeln. Hier kommt nicht einfach nur Kakao in den Waffelteig, sondern auch geschmolzene Schokolade. Und dazu sorgt etwas Sahne noch für die nötige Saftigkeit. Unbedingt ausprobieren!

Bei diesen Schokowaffeln wird der Hunger auf Süßes auf jeden Fall gestillt.

Rezept für Schokowaffeln: Diese Zutaten brauchen Sie

Zutaten für 12 Waffeln:

Diese Mengenangaben sind für viele Esser gedacht. Wenn Sie nur zu zweit oder zu dritt sind, können Sie die Zutaten natürlich auch einfach halbieren, dann bekommen Sie sechs Waffeln heraus.

Welche Lebensmittel dürfen Sie nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren?

Frau vor dem Tiefkühlfach mit eingefrorenem Obst in den Händen.
Und Sie sollten sich auch daran halten. Bei einem zweitmaligen Einfrieren ist die Lebensmittelsicherheit nicht mehr gewährleistet.
Tiefkühlpizza mit Mozzarella.
Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Salat.
Welche Lebensmittel dürfen Sie nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren?

Leckere Schokowaffeln backen: So einfach geht‘s

  1. Hacken Sie die Schokolade in Stücke und schmelzen Sie sie zusammen mit der Butter über dem Wasserbad. Danach kurz abkühlen lassen.
  2. Rühren Sie in einer Schüssel die Eier mit dem Handrührgerät cremig. Geben Sie den Zucker und den Vanillezucker hinzu und rühren Sie beides gründlich unter.
  3. Mischen Sie Mehl, Kakao und Backpulver. Jetzt geben Sie abwechselnd die Mehlmischung, die Sahne und die Milch zu der Eier-Zucker-Mischung und rühren dabei immer weiter.
  4. Dann rühren Sie noch die geschmolzene Schokolade unter.
  5. Heizen Sie das Waffeleisen vor und bepinseln es mit etwas Öl.
  6. Geben Sie jeweils etwa 1-2 EL des Teigs in die Mitte des Waffeleisens und backen Sie die Waffeln nach gewünschter Bräunung und nach Gerät in 2-3 Minuten aus.
  7. Profi-Tipp: Die fertigen Waffeln nicht auf einem Teller übereinander stapeln, sondern einzeln auf einem Kuchengitter, so bleiben sie schön knusprig.

Bestäuben Sie die Schokowaffeln zum Servieren noch mit etwas Puderzucker. Empfehlung für echte Naschkatzen: Auch ein Topping aus einer Kugel Vanilleeis, Sahne und Schokoladensauce schmeckt sehr lecker. Guten Appetit!

Rubriklistenbild: © Cavan Images/Imago

Mehr zum Thema

Kommentare