Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rezept

Kürbisrisotto: Schmecken Sie den italienischen Herbst in nur 35 Minuten

Kürbisrisotto
+
Kürbisrisotto ist ein herbstlicher Genuss, der ganz schnell auf dem Tisch steht.
  • Anne Tessin
    VonAnne Tessin
    schließen

Herbst ist Kürbiszeit, aber es hört nicht auf bei Kürbiscremesuppe. Lassen Sie sich ein Kürbisrisotto schmecken, das in 35 Minuten zubereitet ist.

Orange Kürbisse leuchten nun schon seit ein paar Wochen am Straßenrand und in den Gartenbeeten und jetzt spielt auch das Wetter mit und wir haben wieder Lust auf viele deftige und süße Kürbisgerichte. Auf der regelmäßigen Liste stehen da sicher Kürbissuppe oder auch Kürbiskuchen, aber da sollte sich das Angebot nicht erschöpfen, denn es gibt noch so viel mehr. Probieren Sie zum Beispiel cremiges Kürbis-Risotto, ein Rezept, das die Erinnerung an den Sommerurlaub in Italien auch an kalten Herbsttagen lebendig hält.

Schnelles Kürbisrisotto: Diese einfachen Zutaten brauchen Sie

  • 250 g Hokkaidokürbis, ungeschält
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 125 g Risottoreis, z.B. Carnaroli
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Wasser, heiß
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • 25 g Butter
  • 1 Prise Pfeffer
  • 100 g Parmesan (so ist er monatelang haltbar)
  • optional: eine Hand voll geröstete Kürbiskerne und Kürbiskernöl

Blitztipp für Kürbisrezepte

Wenn Sie sich Zeit und Mühe sparen wollen, verwenden Sie für Kürbisrezepte möglichst Hokkaidokürbis. Dieser hat eine sehr dünne Schale, die Sie bedenkenlos dranlassen und mitkochen können. Sie verleiht dem Gericht extra Farbe und Geschmack.

So bereiten Sie das schnelle Kürbisrisotto in 35 Minuten zu

  1. Schneiden Sie den Hokkaidokürbis in dünne Spalten und hacken Sie diese möglichst fein. Sie können auch einen Mixer zur Hilfe nehmen. Dann aber nur kurz hacken, damit kein Brei entsteht. Je kleiner die Stücke sind, desto schneller ist das Risotto fertig.
  2. Die Zwiebel schälen Sie und hacken Sie ebenfalls fein.
  3. Erhitzen Sie Olivenöl in einem Topf und schwitzen Sie den Risottoreis darin kurz an. Dann Kürbis und Zwiebel dazu geben und ebenfalls anschwitzen.
  4. Lösen Sie den Brühwürfel im heißen Wasser auf.
  5. Löschen Sie den Reis mit Weißwein ab, gießen Sie dann die Gemüsebrühe an und würzen Sie mit Kreuzkümmel.
  6. Einmal gut umrühren und dann je nach Herdleistung etwa 20 Minuten auf mittlerer bis kleiner Flamme und im offenen Topf köcheln lassen, bis die Konsistenz schön cremig und der Reis weich ist.
  7. Dann nur noch 25 g Butter in Stücken und 50 g Parmesan unterrühren.

Darum haben Sie manchmal so einen Heißhunger auf chinesisches Essen

Cheeseburger auf blauem Teller mit Chili
Süßigkeiten in einem Glas
Käseplatte mit Wein
Gebratener Reis in einer Ananas
Darum haben Sie manchmal so einen Heißhunger auf chinesisches Essen

Servieren Sie das schnelle Kürbisrisotto in Schälchen und bestreuen Sie es großzügig mit dem restlichen Parmesan. Jetzt dürfen Sie das schnelle Kürbisrisotto auch noch mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl aufpeppen. Wer es würziger mag und die Fleischeinlage vermisst, kann knusprig gebratenen Speck dazu reichen. Sie wollen gleich noch ein neues Kürbisgericht ausprobieren? Dann ist dieser Kürbis-Flammkuchen perfekt für Sie oder Omas beste Kürbissuppe.

Mehr zum Thema

Kommentare