Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Salztrick

Omas Gurkensalat aus 3 Zutaten wird Ihr Lieblingsrezept für Sommertage

  • Anne Tessin
    VonAnne Tessin
    schließen

Schneller Gurkensalat ist ein knackiger Genuss. Wenn Sie bei der Zubereitung einen kleinen Trick beachten, schmeckt er viel intensiver und sofort leckerer.

Ja, man weiß es, Gemüse sollten zum täglichen Speiseplan dazugehören. Es mangelt Ihnen an Zeit und Lust, sich jeden Tag einen bunten Salat zusammen zu schnippeln? Dann probieren Sie doch einfach mal einen schnellen Gurkensalat. Das grüne Gemüse hat gerade Saison und wird in großen Mengen erntereif (so lagern Sie Gurken übrigens richtig). Außerdem enthalten Gurken viel Wasser, wenig Kalorien und haben dank Kalium eine leicht entwässernde Wirkung. Brauchen Sie noch mehr Gründe? Dieser knackige Gurkensalat aus Omas Rezeptbuch ist schnell fertig und schmeckt auch Gästen auf dem Grillbuffet. Legen wir also los.

Gurkensalat liefert viele Nährstoffe und geht immer. Besonders, wenn er so kinderleicht gemacht ist.

Blitzrezept für Gurkensalat mit Essig und Öl

  • 1 große Salatgurke
  • 5 EL Sonnenblumenöl (alternativ: ein anderes, neutrales Pflanzenöl)
  • 3 EL Weißweinessig
  • Gewürze: Salz, Zucker, Pfeffer, optional: 0,5 Bund Dill

Vor dem Essen waschen? Bei diesen Lebensmitteln auf keinen Fall!

Auf rohem Hähnchenfleisch findet sich häufig das Bakterium Campylobacter, das im schlimmsten Fall zu Durchfall, Fieber und Übelkeit führen kann.
Auch auf rohem Fisch findet es sich. Wird das Fleisch gewaschen kann sich das Bakterium durch das Spritzwasser in der ganzen Küche verteilen.
Auch rotes Fleisch ist betroffen. Keime werden beim Braten ausreichend abgetötet. Sie können sich das Waschen also beruhigt sparen.
Aus Angst vor Salmonellen oder auch nur, um Schmutz zu entfernen, waschen manche rohe Eier nach dem Einkauf ab. Das kann die natürliche Schutzschicht beschädigt, Keime dringen leichter in das Innere des Eis ein.
Vor dem Essen waschen? Bei diesen Lebensmitteln auf keinen Fall!

Omas Gurkensalat aus drei Zutaten: So bereiten Sie ihn zu

  1. Wer mag, schält die Gurke mit einem Sparschäler, es ist aber kein Muss. Lassen Sie die Schale dran, bekommen Sie eine extra Portion Vitamine und sparen sich Arbeit. Waschen Sie die Gurken in diesem Fall gründlich ab und schneiden Sie die Enden ab.
  2. Schneiden Sie die Gurke nun mit einem Messer in dünne Scheiben, oder nutzen Sie dafür einen Gemüsehobel. Die zweite Variante funktioniert natürlich deutlich schneller, aber passen Sie auf Ihre Finger auf.
  3. Bestreuen Sie die Gurkenscheiben in einer Schüssel mit ordentlich Salz und lassen Sie sie zugedeckt fünf bis zehn Minuten stehen. In dieser Zeit entzieht das Salz den Gurken überschüssiges Wasser, das das spätere Dressing aus Essig und Öl verwässern würde. Dieser kleine, aber clevere Zwischenschritt aus Omas Trickkiste sorgt also dafür, dass Ihr Gurkensalat intensiver schmeckt.
  4. Schlagen Sie während der Ziehzeit der Gurkenscheiben Öl und Essig mit etwas Zucker und Pfeffer auf, bis sich alles so gut wie möglich verbunden hat.
  5. Gießen Sie das ausgetretene Wasser aus der Schale ab und rühren Sie die Essig-Öl-Mischung unter. Schmecken Sie Ihren schnellen Gurkensalat mit Salz, Zucker und Pfeffer ab, bis er ganz nach Ihrem Geschmack ist.

Wer den Gurkensalat mit Dill verfeinern will, muss diesen noch fein hacken, bevor er zum Gurkensalat kommt. Geübte Gurkenhobler haben diesen Salat in unter zehn Minuten fertig und auf dem Teller – er schmeckt jedes Mal wieder erfrischend und lecker. Eine andere köstliche Variante zaubern Sie mit Mayonnaise.

Rubriklistenbild: © Andy Nowack/Imago

Mehr zum Thema

Kommentare