Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ostern

Corona-Schnelltests am Tag des Besuchs machen

Corona-Schnelltests am Tag des Besuchs machen
+
Schnelltests können vor Verwandtenbesuchen zusätzliche Sicherheit geben.

Testen, testen, testen ist ein Gebot der Pandemie. Wer zu Ostern Verwandtenbesuche plant, kann sich mit Schnelltests etwas zusätzliche Sicherheit holen. Der Zeitpunkt spielt dabei eine wichtige Rolle.

München (dpa/tmn) - Wer sich mit einem Corona-Schnelltest vor dem Verwandtenbesuch absichern möchte, sollte diesen am Tag des Besuchs durchführen - nicht eher. Denn der Test hat eine kurze Halbwertzeit. Nach Experteneinschätzung ist er maximal 24 Stunden aussagekräftig. Der Test ist also kaum mehr als eine Momentaufnahme.

Was man darüber hinaus nicht vergessenen sollte: Ein Schnelltest bietet keine Garantie, dass man nicht doch positiv ist. Darum gilt der Ratschlag: Auch wenn das Testergebnis negativ ist, hält man die Hygieneregeln lieber ein. Am besten trifft man sich draußen.

Auch wenn Oma und Opa schon geimpft sind, sollte man lieber auf Umarmungen und dauerhaft enges Beisammensitzen verzichten. Zum einen besteht das Restrisiko, dass geimpfte Personen sich anstecken können - vor allem dann, wenn die zweite Impfdosis noch fehlt oder gerade erst verabreicht wurde. Zum anderen können sie eventuell positiv sein und die Erkrankung dadurch weitergeben - niemand sollte vergessen, dass auch junge und gesunde Menschen schwer an Covid-19 erkranken oder nach der Infektion an Langzeitfolgen leiden können.

© dpa-infocom, dpa:210331-99-41368/2

RKI zu Tests

BZgA-Portal infektionsschutz.de zu Schnelltests

Kommentare