Ohne Rücksicht

Das Raser-Dorf: Blitzer erwischt fast 59.000 Autofahrer - in nur zwei Wochen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In dem italenischen Dorf Acquetico sind eigentlich nur 50 km/h erlaubt. (Symbolbild)

Ein Blitzer hat innerhalb von zwei Wochen fast 59.000 Autofahrer erwischt. Dabei hat das Dorf mit dem Blitzer nur knapp 1.300 Bewohner. Einer der Raser war sogar fast dreimal so schnell wie erlaubt.

Das italienische Dorf Acquetico ist ein beschaulicher Ort mit seinen 1.346. Umso erstaunlicher, wie viele Raser dort unterwegs sind. In nur 15 Tagen erwischte ein Blitzer auf dem Nava-Pass in der Gemeinde Pieve di Teco 58.568 Autofahrer.

Mit 135 km/h durch die 50er Zone

Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, führt die Staatstraße 28 durch den Ort und die Blitzerstelle darf maximal mit 50 km/h durchfahren werden. Daran halten sich aber offenbar nur wenige Fahrer.

Den traurigen Geschwindigkeitsrekord stellte ein Fahrer mit 135 km/h auf, erklärte der Bürgermeister von Pieve di Teco, Alessandro Alessandri der Agentur. Es gehe nicht darum, die Stadtkasse zu füllen, sondern um die Sicherheit der Menschen in dem Dorf, so der Bürgermeister weiter.

Auch interessant: Fahranfänger verliert seinen Führerschein - nach nur 49 Minuten.

Video: Warnt Google-Maps bald vor Blitzern?

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare