Knobelei der Woche

Rätselraten im Internet - wer knackt diese Mathe-Aufgabe mit Schiffen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vier Schiffe, ein Hafen und Fragen über Fragen. Knacken Sie das Rätsel?

Vier Schiffe, ein Hafen - darum geht's in unserem heutigen Rätsel. Schnappen Sie sich besser einen Kaffee, denn hier sind all Ihre Gehirnzellen gefordert!

Kreuzfahrtschiffe erfahren unter deutschen Touristen gerade einen regelrechten Hype. Schließlich wird bei dieser modernen Art der Seefahrt so einiges geboten - auch jenseits des Zielhafens. Im heutigen Rätsel dreht sich ebenfalls alles um Schiffe und einen Hafen, und sorgt damit im Internet für Kopfzerbrechen. Knacken Sie das Rätsel?

Schiffsrätsel sorgt für Kopfzerbrechen im Internet - wer löst diese Mathe-Aufgabe?

Bevor Sie loslegen, sollten Sie aber ersteinmal Ihre Gehirnzellen in Wallung bringen. Denn ohne ein bisschen Kopfrechnen lässt sich dieses Rätsel kaum lösen. Wie wär's mit einem Kaffee oder einer kleinen Stärkung? Wenn Sie bereit sind, kann's auch schon losgehen.

So lautet die rätselhafte Mathe-Aufgabe: 

"In einem Hafen haben vier Schiffe angelegt. Am Mittag des 2. Januar 1953 verließen alle Schiffe gleichzeitig den Hafen. Das erste Schiff kehrte alle vier Wochen in diesen Hafen zurück, das zweite Schiff alle acht Wochen, das dritte alle zwölf Wochen und das vierte alle 16 Wochen. Wann trafen alle Schiffe das erste Mal wieder zusammen im Hafen ein?"

Kennen Sie die Lösung?

Und so lautet die Lösung:

Ob Sie mit Ihrem Ergebnis wirklich richtig liegen, werden Sie bald erfahren. Die korrekte Lösung verraten wir Ihnen hier. 

Übrigens, viele weitere knifflige Denksportaufgaben finden Sie hier auf unserer Rätsel-Seite

Weitere Rätsel aus unserer Serie

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Zurück zur Übersicht: Ausbildung & Karriere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare