So können Sie die von der Academy ausgezeichneten Filme bei uns sehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Oscars sind vergeben, die Preisträger haben eine rauschende Party hinter sich.

Für den deutschen Zuschauer stellt sich nun die Frage: Wie kann ich die Filme sehen, die gestern in Hollywood ausgezeichnet wurden? Bei vielen ist es ganz leicht, sie laufen in Deutschland derzeit im Kino. Bei den etwas unbekannteren oder älteren Produktionen muss man dagegen ein wenig suchen.

Der große Gewinner der Oscar-Nacht „La La Land“ läuft noch in vielen Kinos, am 24. Mai erscheint der Film auf DVD. Auch die prämierten Beiträge „Manchester by the Sea“, „Arrival“, „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, Mel Gibsons „Hacksaw Ridge“, das Fünfzigerjahre-Drama „Fences“ und der als bester nicht- englischsprachiger Film geehrte „The Salesman“ laufen in Bayern derzeit noch in den Kinos. Das Drama „Moonlight“, das den wichtigsten Preis als bester Film absahnte, startet in Deutschland am 9. März. Hier müssen sich die Zuschauer also noch etwas gedulden.

Bereits auf DVD erhältlich sind der neu aufgelegte Klassiker „The Jungle Book“, das für Make-up und Frisuren ausgezeichnete Action-Spektakel „Suicide Squad“ sowie der Animationsfilm „Zoomania“.

Der dokumentarische 40-Minüter „The White Helmets“ (deutscher Titel: „Die Weißhelme“) über freiwillige Retter im syrischen Bürgerkrieg ist bei der Streaming-Plattform Netflix zu sehen. Die Rechte für die preisgekrönte Dokumentarreihe „O.J.: Made in Amerika“ über den Ex-Football-Star O. J. Simpson hat sich der Pay-TV-Sender Geo Television der RTL-Mediengruppe gesichert. Die fünf Episoden werden ab 19. April ausgestrahlt. Den Animationskurzfilm „Piper“, der im Vorprogramm von „Findet Dorie“ im Kino gezeigt wurde, gibt es mittlerweile in voller Länge (sechs Minuten) auf der Internetplattform Youtube zu sehen.

Der zwar nicht prämierte, aber dennoch sehenswerte deutsche Beitrag „Toni Erdmann“ läuft derzeit beim Streamingdienst Amazon Prime und ist auch bereits auf DVD erschienen. Im frei empfangbaren Fernsehen wird der Film erst auf Arte und dann in der ARD zu sehen sein – allerdings nicht vor 2018. dominik göttler

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare