Käse-Clown

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hans-Peter Feldmanns Werk

Deutscher verpasst Frankreichs berühmtester Kuh eine rote Nase. Der deutsche Konzeptkünstler Hans-Peter Feldmann (73) hat Frankreichs wohl berühmtester Kuh eine rote Clownsnase verpasst.

Seit mehr als 90 Jahren strahlt die rote Kuh auf der runden Käseschachtel „La vache qui rit“ ihre Gourmet-Fans an. Der Schmelzkäse wird in mehr als 100 Ländern vermarktet. Als „The Laughing Cow“ kommt er sogar in Nordamerika auf den Tisch. Feldmanns Werk ist nun die erste Sammlerschachtel des französischen Käseherstellers Bel.

Die „lachende Kuh“ liegt in Frankreichs Supermärkten im Kühlregal zum normalen Verkaufspreis in einer limitierten Auflage von 75 000 Stück. Die Aktion ist auf den französischen Markt beschränkt. Er kenne „La vache qui rit“ seit seiner Kindheit. Das sei ein guter Ausgangspunkt für die Umsetzung des Projekts gewesen, sagte der gebürtige Düsseldorfer. Er hat bereits Königin Elizabeth II. auf einer Banknote oder anonymen Ölporträts aus vergangenen Jahrhunderten eine rote Clownsnase aufgesetzt. Die Werke hängen in Galerien und Museen. Bis zum 100. Geburtstag von Bel im Jahr 2021 sollen weitere Künstler Sammlerschachteln kreieren. Feldmann arbeitet auch konzeptuell mit Fotografie. Zumeist verwendet er alltägliche, „geknipste“ Bilder, die er dann zu kleinen Serien zusammenfügt.  dpa

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare